kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Brutale Erniedrigung von israelischen Kommandosoldaten in der Hürriyet 7. Juni 2010

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 23:07

Die Barbaren feiern ihre brutale Erniedrigung von israelischen Kommandosoldaten in der Hürriyet und merken nicht, dass Europäer unter humanitären Aktionen etwas anderes verstehen!

Wir haben die Augen geschwärzt und hoffen alle pro-israelischen Blogger tun das für die Würde der Soldaten. Das Kampfmesser im roten Kreis beachten! Dieses Messer war auch nicht unter den gefundenen Waffen der israelische Armee, sprich: Noch ein Beweis, dass Waffen über Bord geschmissen wurden. Der Fußbodenbelag lässt darauf schließen, dass dieses und die meisten Bilder unter Deck entstanden.

‘Friedensaktivisten’ in Nahaufnahme – Haben sie mitbekommen, dass man zumindest in Europa unter Pazifismus etwas anderes versteht?
Fotoreihe der Erniedrigung bei Hürriyet: Türken feiern ihre Erfolge über die Judensoldaten mit der netten Überschrift: „Die Tränen des Kommandos“. Man könnte als Europäer denken: Sind die Türken durchgedreht!? Merken sie nicht, dass sie sich selbst der brutalen, unmenschlichen, Ehre aufgeilenden, mordslustigen, lynchmäßigen Taten mit ihren eigenen Fotos überführen? (more…)

 

Unsere Heiligtümer sind schutzlos dem Wetter ausgesetzt

Filed under: Kirche — Knecht Christi @ 20:11

Wo der Islam an die Macht kommt, ist Schluss mit Multikulti, Diversität und Toleranz

Ob in Gaza, Libanon, Bosnien oder Kosovo: Zuerst gilt es, die Zeugnisse früherer Kultur und Zivilisation zu zerstören. Nichts darf daran erinnern, dass das für Allah eingenommene Land einst zivilisierte Besitzer hatte. Im Nordteil Zyperns, der seit 1974 widerrechtlich von der Türkei besetzt gehalten wird, wüteten die Hoffnungsträger des halluzinierten Euroislam nicht anders als ihre Glaubensbrüder im Kosovo oder die Taliban, die die buddhistischen Zeugnisse in Afghanistan auslöschten.

Das Kölner Domradio berichtet: Wenn der Papst in den Tagen seines Besuchs Zypern durchquert, fährt er vorbei an Dörfern mit großen Moscheen und verwitterten Kirchen. Von der einst blühenden christlichen Landschaft ist im international nicht anerkannten türkischen Teil Zyperns nicht mehr viel übrig. Doch die Kirche kämpft um ihre Kunstschätze. Geblieben sind vor allem Spuren des Verfalls: Kirchen mit gekappten Turmkreuzen, teils einfach verlassen, teils in Scheunen oder Fabrikhallen umgewandelt. (more…)

 

Muslimische Jugendliche deutlich gewaltbereiter

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 19:54

München (apn) Jugendliche aus muslimischen Zuwanderer-Familien sind einer Studie zufolge deutlich gewaltbereiter als Migranten anderer Konfessionen. Bei einer Befragung von 45.000 Schülern seien insbesondere gläubige Muslime durch jugendtypische Delikte wie Körperverletzung oder Raub aufgefallen, ermittelten Wissenschaftler des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Die Studie führt die Ergebnisse laut dem Bericht vor allem auf unterschiedliche Männlichkeits-Vorstellungen zurück: „Die muslimische Religiosität fördert die Akzeptanz der Machokultur“, wurde Institutdirektor Christian Pfeiffer zitiert. Er warnte angesichts der Ergebnisse vor einer pauschalen Verurteilung des Islam. Nötig sei vielmehr eine „viel radikalere Integration“. Die Forscher hatten laut dem Bericht 45.000 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren befragt, unter ihnen gut 10.000 Migranten. Vor allem Jungen aus muslimischen Zuwanderer-Familien hätten sich dabei im Vergleich zu ihren Altersgenossen als besonders gewalttätig entpuppt. Nach eigenen Angaben und den Angaben von Opfern begingen sie häufiger Delikte wie Körperverletzung und Raub. (more…)

 

EU verlangt Rücktritt des albanischen Geldwäsche- und Verkehrsministers

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 19:41

Fatmir Limaj – einer der drei korrupten, kriminellen Kosovo-Minister

Die westliche Mächte können lange so tun, als ob die islamische kriminelle Gemeinschaften ganz normale, vollwrtige politische Strukturen wären, wie jeder andere, als ob ein albanischer Minister wie Verkehrsminister Fatmir Limaj ein ganz normaler Politiker wäre, wie z. B der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer. Aber es gibt einen kleinen Unterschied zwischen den Politikern aus dem islamischen Kosovo und aus dem Berliner Bundestag: Die deutschen Politiker haben keine solche nebenberufliche Hobbys wie die albanischen Mafiaminister.

Gleich drei Minister aus Kosovo sollen suspendiert werden, fordert die EU. Der Grund: Mafia-Kriminalität.

EU verlangt Rücktritt von Kosovo-Ministern: Die EU-Kosovo-Kommission (EULEX) verlangt von Hashim Thaçi, Premierminister des Kosovo, die Entlassung von drei Ministern seiner Regierung. Ihnen wird Korruption vorgeworfen. Bereits Ende April hatte eine Großrazzia im Verkehrsministerium stattgefunden. (more…)