kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Erneuter Schock für Mario und Andro 31. März 2010

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 20:40

Ein altes Foto von den Zwillingen

Sie sind keine „Revertiten“ wie die Tausenden davon, die auf die Erhaltung ihrer alten Identität als Christen warten. Mario und Andro sind die berühmten Zwillinge Ägyptens, derer Vater vor etwa acht Jahren zum Islam übertrat; wie auch immer aus welchem Grund! Wie es in vielen ähnlichen Fällen, besitz der Vater (manchmal auch die Mutter) die Frechheit und Gewissenlosigkeit, alle Dokumente seiner Kinder innerhalb einer Stunde ändern zu lassen. Dies verdanken wir dem Hass der Moslems in Ägypten auf die Christen, welche keineswegs nur Beamte im Bürgeramt oder Rathaus sind, sondern hochrangige Offiziere, Richter und Minister.

       Frau Kamilia Loutfy, die Mutter der Zwillinge, kämpft seit über sieben Jahren um die alte Identität ihrer Kinder, und dass sie vor dem Gesetz als „Christen“ anerkannt werden. Was diese Dame und ihre Kinder erlitten, übersteigt jede Vorstellung und die Geduld jedes normalen Menschen. Sie waren oft auf der Flucht, gingen von Polizeistation zu einer anderen, wurden oft von Polizisten und Richtern schlecht behandelt, erduldeten die Intrigen des übergetretenen Vaters und die Verfolgung der Presse und Medien. Die Kinder, die in drei Monaten 16 Jahre alte werden, schrieben in der Religionsprüfung: „Wir sind Christen und bleiben Christen“! Denn sie werden in ihrer Schule dazu gezwungen, an dem Islam-Unterricht teilzunehmen, obwohl sie dies vehement ablehnten. Die inzwischen fundamentalistisch gewordene Gesellschaft fing an, sie zu verteufeln, weil viele denken, dass sie den Islam verwarfen. Sie sind als Christen geboren und waren zu keinem Bruchteil einer Sekunde Moslems. Diesen Ärger verdanken sie ihrem skrupellosen Vater und der tyrannischen Regierung, die sie stets quälen.

       Gestern wurden die Zwillinge und Millionen von Kopten erneut schockiert, als das Verwaltungsgericht in Kairo ablehnte, den über 15 Jahren alt Mario und Andro zu gestatten, die alten „Religionsdaten“ in ihren Urkunden registrieren zu lassen. Somit bleiben sie vor dem Gesetz immer noch „Moslems“! Die Katastrophe liegt daran, dass die Zweilinge in 3 Monaten „16“ Jahre alt werden. In diesem Alter erhält ein Ägypter seinen Personalausweis. In ihrem Fall wird auf dem Personalausweis stehen, dass sie „Moslems“ sind, was man niemals in so einem Land wie Ägypten ändern kann. Das ist die Misere, in der Tausende von „Revertiten“ sich befinden. Wie Dr. Soaad Saleh meinte, als sie zu Gast bei der Sendung „22 Uhr“ war, garantiert die Schariaa den Kindern die freie Wahl, wenn sie das „15.“ Lebensjahr erreichen.

     Diese Teufelsküche bzw. Sackgasse verdanken wir dem „zweiten Artikel“ der ägyptischen Verfassung, welcher besagt: „Die offizielle Religion des Staates ist der Islam. Die Grundsätze der islamischen Schariaa sind „die hauptsächliche Quelle“ der Gesetzgebung“. Wie Bischof Damian bei der Pressekonferenz vom 19.03.2010 sagte: „Es wird nie geschehen, dass ein Moslem verurteilt wird, wenn sein Opfer ein Nicht-Moslem ist, wie es in der Schariaa verankert ist“. Das heißt, dass es allen Christen, die übers Ohr gehauen wurden, als sie zum Islam übertraten, nie wieder gelingen wird, ihre alten Dokumente wiederzubekommen, in denen stand, dass sie Christen sind. Was kann ich denn dafür, dass mein Vater oder meine Mutter sich für den Islam entschieden? Was kann ich denn dafür, dass der Geheimdienst und Sicherheitsstab mich quälten und brutal folterten, bis ich das abscheuliche Bekenntnis zu Islam unterzeichnete? Welche Schuld trifft mich, wenn ich entführt und zum Islam gezwungen wurde, oder dass ein Kaufhaus mir dieses Formular „Bekenntnis zu Islam“ andrehte, nachdem er mir weismachte, ich hätte etwas gewonnen! Wie kann der Islam sich gefallen lassen, Menschen dazu zu zwingen, die im Kopf und Herzen Christen sind? Wo sind die Gesetzte, die angeblich die Religionsfreiheit bieten? Weh, dass irgendein Minister oder Denker uns vorwirft, dass wir uns an den Westen wenden! Was bleibt uns anders übrig, wenn wir keine Gerechtigkeit in unserem eigenen Land erfahren? Eure Stasi Methoden nutzen nichts! Lasst Revertiten frei!

 

One Response to “Erneuter Schock für Mario und Andro”

  1. Christian Says:

    Grausam ist das was aktuell in der Welt passiert. Kriege des Geldes wegen werden mit den Büchern der Propheten gerechtfertig. Das ist irre und ekelhaft!!!
    Toller Bkoq übrigens. Der bekam ein Lesezeichen von mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s