kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Unterschiedliche Vorwürfe, aber ohne Beweise! 17. März 2010

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:38

Roukaia Elsaddat

Vor zwei Jahren und bei einem Interview mit dem ägyptischen Magazin „Radio und Fernsehen“ beschuldigte „Hoda Gamal Abd Elnasser“ den ermordeten Präsidenten Saddat, ihren Vater getötet zu haben, indem er ihrem Vater das Gift im Mango-Saft mischte. Sie fügte hinzu, dass Saddat ein Agent des amerikanischen Geheimdienstes war, der ihm monatlich 5,000 $ als Honorar überwies. Sie ist der Meinung, dass Saddat alles einfädelte, um Nasser zu eliminieren. Darum war er der einzige Mensch, der ihn während der letzten 5 Tage begleitete.

       Ebenso verbreiten die Führer der „Nasserien – Nassers Anhänger“, dass Saddat durch „Kamal Adham – Chef des saudischen Geheimdienstes“ in den amerikanischen Geheimdienst eingegliedert wurde. Wenn man ihnen die Frage stellt, wie es dann sein konnte, dass Nasser ihn trotz aller Skepsis zu seinem einzigen Vize ernannte, erwidern sie: „Saudiarabien stellte eine Bedingung für ihre Subvention für Ägypten nach der Niederlage von 1967, und zwar dass Nasser Anwar Elsaddat als seinen Vize kürte. Dadurch erniedrigten sie Nasser, der diese Schmach unterschlucken musste. Dasselbe taten sie später mit Saddat, der ihnen widersprach“!

       Als Reaktion auf diese schweren Anschuldigungen wandte sich „Roukaia Elsaddat“ an die Justiz, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. In der Tat bekam sie Recht und eine Summe von 150,000 Pfund (rund 30,000$) als Schmerzensgeld und Entschädigung für die Schädigung, die der Ruf ihres Vaters und der ganzen Familie erlitt. Die Tochter von Saddat verlangte die offizielle Entschuldigung der Nassers Tochter als Bedingung dafür, auf die Entschädigung zu verzichten. Nassers Tochter lehnte ab, weil sie an das glaubt, was sie sagte.

       In der letzten Hälfte des Monates Juli 2009 beschuldigte „Faruk Kadoumy – einer der Gründer der Hamas-Bewegung und hält sich in Damaskus auf“ den Präsidenten „Mahmoud Abbas“, den Präsidenten „Jasser Arafat“ vergiftet zu haben. Dieses Mal aber mit Hilfe von dem israelischen Mossad, der dem verräterischen Mahmoud Abbas die giftige Substanz besorgte.

       Bei einer Sendung auf dem katarischen Sender „Al-Jazeera“ sagte „Jihan Elsaddat – Witwe des ermordeten Saddat“, dass sie die Beteiligung des amerikanischen Geheimdienstes an der Ermordung ihres Gatten nicht ausschließen kann. Selbstverständlich erwähnt Frau Elsaddat solche Theorie nicht in ihren Memoiren auf Englisch, bei denen sie propagiert, wie ihr Mann den Preis für das Friedensabkommen bezahlte, und dass er ein wahrer Märtyrer der Hingabe sei. „Jihan Elsaddat“ beschuldigte den amtierenden Präsidenten „Mubarak“ nimmer, ihren Gatten ermordet zu haben, weil sie ihre Vorteile und Besitztümer in Ägypten schützen will. Jedoch machten die Gerüchte für lange Zeit die Runde, dass die Ermordung von Saddat durch den amerikanischen Geheimdienst und die Kooperation seines damaligen Vize durch-geführt wurde, der deswegen nicht getroffen wurde, obwohl er an seiner Seite saß, und der es ablehnte, einen Vize wie seine Vorgänger zu wählen, weil er Angst vorm selben Schicksal hat.

Meiner Meinung nach sind alle diese unterschiedlichen Anschuldigungen absurd und ohnehin unbeweisbar! Trotzdem drängt sich die schlüssige Frage: „Wer hat sie denn getötet“?

       Wie man weiß, wurde Nasser nicht ermordet, sondern starb er vor lauter Kummer! Er starb tatsächlich am 5. Juni 1967 anlässlich des massiven Drucks, unter dem er nach der bitteren Niederlage stand. Nasser war ein Diabetiker und erlitt öfters Herzinfarkte. Er brachte sich selbst um, als er seiner Sicherheitskräfte zuließ, ihr Unwesen in Ägypten zu treiben. Sie schüchterte die Bürger ein, verfolgte und folterte sie. Er schlachtete sich selbst, als er die Intellektuellen ins Gefängnis warf, und als er eine professionelle Armee unter fauler Führung ließ. Gamal Abd Elnasser verendete, als er das alles entdeckte, und als die Studenten ihm den Heldenschein bei ihren Demos abnahmen und die Verantwortung für alles auferlegten. Nasser starb, als er sich selbst eingestand, wie groß die Katastrophe und seine Verantwortung waren. 

       Saddat aber wurde durch die Hand seiner Verbündeten ermordet, welche er aus dem Gefängnis holte, unterstützte und bewaffnete, damit sie seine Antagonisten beseitigen. Saddat verbündete sich mit König „Faissal“, um das gefährlichste Phänomen zu formen, welches die heutige Welt bedroht; nämlich den islamischen Fundamentalismus! Beide haben mit dem Leben für die Manipulation der Stabilität bezahlt. Saddat ist für die Verbreiterung der Causa „Ungläubig-Macherei – die Menschen als ungläubig abzustempeln“. Am Ende wurde er für ungläubig erklärt und erschossen. Saddat beteiligte sich mit Saudiarabien und Amerika an der Herstellung des sogenannten Phänomens „die arabischen Afghanen“. Denn er öffnete alle Türe für die freiwilligen Kämpfer, welche später die terroristische Organisation „Al-Kaida“ gestalteten. Der Assuaner Flughafen war der Startpunkt für die Mujahidien nach Bischwar, Kabul und Tora-Bora. Saddat spielte eine große Rolle bei der Überzeugung von „Gaafer Numiry“ (Sudans Präsident), den Sudan zu islamisieren. Als Konsequenz dafür ereigneten sich grausige Katastrophen. Ebenfalls ist der Saddat für die Islamisierung vieler Bestandteile des ägyptischen Alltags verantwortlich: Bildung, Medien, Verfassung und viele Rechtsurteile.

       Ist er nicht derjenige, der sich „der gläubige Staatschef“ nennen ließ?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s