kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Pater „Abd Elmassih Bassit“ verurteilt eine islamische Fatwa 14. März 2010

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 17:04

Pater „Abd Elmassih Bassit“ verurteilt eine islamische Fatwa, aus der hervorgeht,
dass die Kirchen den Nachtklubs und Ställen der Schweine und Hunde gleichen!

 

 

       Pater „Abd Elmassih Bassit“ – Hirte der antiken Kirche der Heiligen Jungfrau Maria in Mostorud – Kairo und Professor der Apologetik – verurteilte die Fatwa (Urteil), welche im Jahr 2008 von einer der islamischen Institutionen in Ägypten verabschiedet wurde. Dabei ist festzustellen, wie es eine Sünde ist, eine Kirche zu bauen. Noch wird die Kirche mit Unzuchtsorten und Ställen der Schweine und Hunde verglichen. Jene Fatwa beschrieb Pater Abd Elmassih als einen Schock, weil sie von einer Institution stammt, die für Toleranz und Liebe wirbt. Dabei stellte er die Frage: „Was wäre dann, wenn man diese Fatwa in diverse Sprachen übersetze, sodass alle Zeitungen der Welt darüber berichten“? … „Was werden die Menschen dieser Länder von den Moslems halten, welche dort leben und über Toleranz reden, während sie die Kirchen unterdrücken und sie mit solchen gemeinen Attributen bezeichnen“?

      Erzpriester „Abd Elmassih“ erklärte, dass der Inhalt dieser Fatwa wortwörtlich den Jura-Studenten – Muslime und Christen – unterrichtet wird. Hinzu fügt er die Erwägung, ob man an die Psyche des christlichen Studenten gedacht hätte, der diese Fatwa im Hörsaal mit eignen Ohren hört und gleichzeitig sie wegen der Prüfung lernen muss, obwohl das seinen Glauben und seine Kirche herabsetzt? Ebenso muss man sich fragen, was sein muslimischer Kommilitone von ihm denken sollte? Wie sollte sich der einfache Christ denn dabei fühlen?!?

       Weiterhin stellte der Professor der Apologetik folgende Frage: „Meint ihr auch nicht, dass solche Urteile der Imame die Betenden nach dem Freitagsgebet dazu treiben, die Christen und ihre Gebetshäuser zu überfallen“? Als Beweis für die Aufrichtigkeit seines Entsetzens legte Pater „Abd Elmassih Bassit“ eine Fotokopie von der vierseitigen Fatwa vor.

Zwei Tage später reagierte die „Anstalt für Fatwas“
auf die Anfrage des Dr. „Nagib Gebraiel“

       Dr. „Nagib Gebraiel“  – Vorsitzender der EUHRO: „Egyptian Union of Human Rights Organization“ – schickte der „Anstalt für Fatwas“ eine Erkundigung mit folgendem Inhalt: „Bei einem Artikel eines renommierten Journalisten wurde die Umsetzung der Testamente behandelt. Dabei zitierte jener Journalist aus einem Buch über die Erbschaft, welches an der Fakultät für Rechtswissenschaft in Kairo gelehrt wird. Er schrieb: <<Einem Menschen wird untersagt, dass er in seinem Testament erwähnt, was zur Frevel führt. Als Beispiel dafür ist, dass er sein Geld hinterlasst, um eine Kirche, einen Nachtklub, einen Klub für Glücksspiel, Betrieb für Alkohol oder Stall für Schweine oder Hunde zu bauen>>. Wie ist die Auffassung des islamischen Grundsatzes betreffend das Vermächtnis eines Moslems, eine Kirche oder Kapelle errichten zu lassen“?!?

       Zum Entsetzen des Menschenrechtlers und aller Kopten erteilte die „Anstalt für Fatwas“ folgende Antwort: „Die Gelehrten und Aufgeklärten der Muslimen entschieden sich dafür, als sie die Anordnungen der Testamente und Erbschaften behandelten, dass die Bedingung der Aufrichtigkeit eines Testaments darin besteht, an keine Einrichtung für Demoralisation gerichtet zu werden“. Sie stützten sich dabei auf den Vers: „Unterstützt einander zur Frömmigkeit und Allahsfurcht, aber unterstützt einander nicht zur Sünde und Feindschaft“ [Sure Almeida – Tisch:2]. Demgemäß ist das, was in dem erwähnten Buch steht, dass einem Menschen das Vererben untersagt ist, was zu einer Sünde führt, zweifelsohne und durchaus einwandfrei! Diese Fatwa wurde im Jahr 2008 verabschiedet und hat die Seriennummer 1809. Als Kommentar darüber sage ich nur, dass es kein Wunder ist, wie die Moslems – vom Kind bis die Hochrangigsten – wutentbrannt reagieren, wenn wir eine Kapelle zu bauen versuchen! Diese Fatwa hat ihre Toleranz entlarvt.

www.koptisch.wordpress.com

 

3 Responses to “Pater „Abd Elmassih Bassit“ verurteilt eine islamische Fatwa”

  1. Ich wollte nur mal Grüß Dich flüstern. Ich lese nun bei dir schon einige Zeit mit. Deswegen: Hallo 🙂

  2. L.B. Says:

    Gute Seite

  3. Romen Reiter Says:

    Ich wollte nur mal Grüß Dich flüstern. Ich lese nun bei dir schon einige Zeit mit. Deswegen: Hallo

    Falko Schanze Hallo auch
    mit lesen ist gut
    aber auch weiter verbreiten DAS WORT GOTTES und was Sie hier lesen auch weiter berichten vor allem was das Volk nie wußte über den Islam bevor es zu spät werden könnte.
    oft ergeben sich Diskussionen per via Zufall da kann man einhacken und gut berichten was man hier las oder die Eindrücke mitnehmen nach außen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s