kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Missglücktes Attentat führte zum Blutbad 8. Januar 2010

Filed under: Kirche — Knecht Christi @ 17:10

Während die Kopten das Fest der Fleischwerdung am 06. Januar feierten, wurde ihre Freude in unbeschreibliche Trauer verwandelt. In der Stadt Naag Hamady (Bundesland Kena) zelebrierte Bischof Kyrillos die Weihnachtsmesse mit dem koptischen Volk. Seltsam war aber die Abwesendheit der muslimischen Gratulanten. Kein Moslem ließ sich in der Kirche blicken, wie es bei Weihnachten und Auferstehungsfest üblich ist. Niemand vom Rathaus, Parlament oder den verschiedenen Parteien oder Zeitungen; einfach kein muslimischer Verantwortliche seitens der Regierung! Nach der Messe fuhr seine Exzellenz Bischof Kyrillos in seinem Auto weg. Kaum erreichte sein Auto den Nasser-Bank-Platz (Katzensprung von der Kirche des Heiligen Johannes, wo die Weihnachtsmesse gefeiert wurde), versuchte jemand ihn aufzuhalten, bis ein grüner Fiat sich ihm näherte, in dem vier vermummte Männer mit Maschinengewehre saßen. Die Hand des Herrn streckte sich aus und verhinderte, dass sie Bischof Kyrillos töten. (more…)

 

Papst Schenuda schüttet sein Herz aus

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 17:04

Am 05.01.2010 empfing seine Heiligkeit Papst Schenuda III in seiner Residenz den moderaten Moderator „Amr Adib“ und sein Team. Seine Heiligkeit gab dem Sender „Dream“ viel von seiner wertvollen Zeit und ließ sich etliche Fragen stellen, auf die er äußerst offen, aber auch überaus gescheit antwortete. Zunächst einmal muss ich darauf aufmerksam machen, dass Papst Schenuda am 03. August 1923 geboren wurde. Das heißt, dass er 86 Jahre alt ist. Trotz des hohen Alters genießt seine Heiligkeit faszinierende Intelligenz, beispiellose Ruhe und unerreichte Überzeugungskraft. Durchaus sachlich, konzentriert und diplomatisch hörte und beantwortete der Heilige Vater die Fragen, die es durchweg um knifflige Themen gingen.

+ Pater Zakaria Boutros: Der Moderator erwies die ganze Zeit seiner Heiligkeit gebührenden Respekt und sprach ihn mit „Syedna – unser Herr“ an. Einige seiner Fragen waren lediglich eine Darstellung der Probleme bzw. der Gedanken, die in den Köpfen der Moslems wuchern. Er wollte nicht sticheln, sondern die Wahrheit auf den Tisch legen, um jene Probleme oder die Missverständnisse aus der Welt zu schaffen, wie er meinte. Eines der Probleme, welche die Moslems in Ägypten zu beklagen haben, ist die Lästigkeit des koptischen Erzpriesters Zakaria Boutros. (more…)

 

Gefoltert und Verschonung abgelehnt!

Filed under: Spiritualität — Knecht Christi @ 17:00

Von seiner Exzellenz Bischof Kyrillos – Milano

       Deinen Kindern, den Märtyrern, stellte ich die Frage, warum sie all diese Leiden und Schmerzen ertrugen? Sie entgegneten, dass die Liebe Christi gegenüber allen Menschen sie dazu brachte, ihm alles zu widmen. Als sie nichts mehr besaßen, boten sie ihm sich dar. Weiter fragte ich sie, ob sie sich nicht vor Drohungen fürchteten, verbannt, geköpft oder von wilden Tieren zerstückelt zu werden? Einer von ihnen antwortete mir: „Derjenige, der nichts besitzt, fürchtet sich nicht, Hab und Gut zu verlieren. Wer den Himmel für seine Heimat hält, ängstigt vor Verbannung nicht. Wer den Tod als einen Weg zum ewigen Leben betrachtet, der fürchtet den Tod nicht“. Ein anderer meinte: „Die Zähne der Wildtiere sind nichts anderes als Mühlensteine, welche den Weizen mahlt und ihn nicht austilgt. Mögen sie mich zermalmen und ein nützliches Brot aus mir machen“. (more…)