kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Integrations- und Speichelleckfachleute 28. Dezember 2009

Filed under: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 11:40

Öfters schrieb ich über die Politiker Europas, die dem Islam in ihren Ländern Tür und Tor öffnen. Ihr Verhalten begründete ich oftmals mit den Geschäften in Milliardenhöhen und den Stimmen der muslimischen Wahlberichtigten. Daher freute ich mich, als ich diese Karikatur entdeckte, weil ich endlich mal jemanden fand, der sich traut, die ehrliche Meinung zu sagen, was in Europa in der Tat Mangelware ist. Viele der Länder in Europa haben nicht den Mut, den islamischen Ländern die Stirn zu bieten. Sie sehen Dänemark und die Schweiz neidisch an, aber trauen sich nicht, sich ihnen anzuschließen. Im Gegenteil verurteilen sie sie und lassen sie im Regen stehen. Sie sehen aber, wie viel die beiden Länder durch Mohamedkarikaturen, den Wahnsinn des libyschen Diktators Gaddafi und das tapfere Votum gegen Minarett-Verbot verloren. Deswegen ziehen sie den Kürzeren und schleimen, damit sie keinen Boykott ernten. 

       Erinnern Sie sich daran, was der Gaddafi unternahm, als sein Sohn und dessen Frau in der Schweiz kurzfristig verhaftete wurden? Sofort wurden herrische Maßnahmen ergriffen und Sanktionen gehängt. Nur einmal – anstatt dreimal – wöchentlich darf die schweizerische Fluggesellschaft nach Tripolis fliegen. Die Schweiz bekommt kein Erdöl vom Wüstenstaat. Einige der schweizerischen Geschäftsleute wurden festgenommen. Jede schweizerische Niederlassung wurde sofort geschlossen. Alle schweizerischen Produkte wurden boykotiert. 

       Aus diesem Grund verurteilten die Politiker in Österreich das Schweizer Votum und meinten, dass es „gesetzwidrig“ sei. Denn sie können sich nicht leisten, ihre wunderbaren Beziehungen zu Ägypten, Iran und vielen der islamischen Ländern aufs Spiel setzen. Was bei der Karikatur nicht erwähnt wurde, sind die gläubigen Selbstmordattentäter: Haben Sie über den gläubigen „Faruk Abd Elmoteleb“ etwas gelesen oder gehört, der vor zwei Tagen ein Flugzeug zum Abstürzen durch Sprengstoff zu bringen versuchte? Erinnern Sie sich an die Bomben-Koffer in Deutschland, die den Deutschen den Schlaf raubten? Davor haben viele Länder in Europa Angst. Sie wissen ganz genau, dass die islamischen Terroristen ihnen die Hölle heiß machen können. Daher wird den Moslems alles erlaubt. Keinem wird es erlaubt, den Islam zu kritisieren. Auf der anderen Seite versuchen sie alles, um den Atheismus gegen das Christentum aufzuspielen. Sie denken, dass sie dem Christentum bzw. der Kirche schaden.

Was meinen Sie denn dazu? Schreiben Sie uns einen Kommentar?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s