kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bombe explodiert in “Basílica del Pilar” 3. Oktober 2013

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 21:08

Sprengsatz in spanischer Kirche explodiert

 

 

Pintada en Zaragoza. | EL MUNDO

 

Saragossa: In der „Basílica del Pilar“ in Saragossa, einem der bedeutendsten Kirchengebäude Spaniens, ist am Mittwoch ein Sprengsatz explodiert.  Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. In der Kirche, die der Schutzheiligen des Landes gewidmet ist, entstanden geringe Sachschäden. Zum Zeitpunkt der Detonation hielten sich zahlreiche Besucher in der Kirche auf. Der Sprengsatz explodierte in einem Gang im Zentrum der Kirche und ließ eine große Rauchwolke entstehen. Die Basilika ist die größte und eine der wichtigsten Barockkirchen in Spanien. Wie aus Polizeikreisen verlautete, hegten die Ermittler den Verdacht, dass eine linksextreme Splittergruppe den Anschlag verübt haben könnte. Im Februar hatten die Sicherheitskräfte einen Sprengsatz in der Madrider Almudena-Kathedrale entschärft. Damals hatte eine anarchistische Gruppe sich dazu bekannt, die Bombe gelegt zu haben.

{Quelle: www.sz-online.de}

sz-online.de - Sächsische Zeitung [online]

 

 

Basilika del Pilar in Saragossa, Spanien

 

 

Terrorist Bomb in Basílica de Nuestra Señora del Pilar de Zaragoza

 

From freerepublic.com: {Left-wing anarchists blamed for Zaragoza Basilica bombing [Spain]. A small bomb consisting of a camping gas cylinder combined with gunpowder exploded in Zaragoza Basilica in Spain on Wednesday afternoon. No one was injured and left-wing anarchists against the Bourbon monarchy are being blamed. The bomb exploded in the central area of the Zaragoza Basilica of our Lady of the Pillar (Basílica de Nuestra Señora del Pilar de Zaragoza) at around 13:50 local time. There were no injuries and no damage to the Baroque church was reported. Spanish news agency Efe is reporting that police suspect left-wing anarchists in the placing of the home-made device. Reportedly the bomb bore the hallmarks of similar devices used by left-wing groups…. A large cloud of smoke and dust emanated from the explosion, frightening parishioners who were waiting to attend Mass at 14:00. Fortunately the area where the bomb exploded was empty of people at the time…. Police believe that the work is being organized by radical anarchist leaders from Greece and Italy. Information Commissioner General, Enrique Barón says “it is terrorism, pure and simple”}

 

 

One of your readers sent this: {I don’t know whether or not you’ve already heard about this, but yesterday someone planted a small explosive device in the Basilica of Our Lady of the Pillar (Nuestra Señora del Pilar) in Zaragoza. The explosive device was a homemade one, created using a small butane gas tank and hidden underneath a pew in the main chapel of the Basilica. Thank God there was no Mass being offered at the time and that no one was sitting on that pew. No one was seriously injured, although one woman who was praying near where the explosive device was placed was reported to have suffered some damage in one ear. The basilica did not suffer any significant damage beyond the destruction of several pews. The altar and its magnificent marble altarpiece were unaffected, as was the Pillar and the image of Our Lady. 12 October is the Feast of Our Lady of the Pillar. Not only is she the patron Zaragoza, but of all of Spain, and is a national holiday throughout the country. It’s also the Día de la Hispanidad in most of the Spanish-speaking world, celebrating the cultural bonds and linguistic ties between Spain and her former territories. There’s little chance that the timing of this was accidental then, as the city prepares for the festival. Initial reports suggest that individuals from Spain linked to an Italian anarchist group may be behind the attack. Perhaps you also remember that a bomb of similar construction was placed in the cathedral of Madrid back in February. In that case, the device was discovered by a parishioner and deactivated by police before it exploded. Below is a link to one of the regional newspapers in Aragon with info about yesterday’s explosion in the Basilica. If I have a bit of time on my break, I’ll try to find one in English to forward to you, or I’ll translate the most relevant sections of that article. Explota un artefacto en la Basilica del Pilar - God bless, Father. Be assured of my prayers for you, and please say a quick one for me today if you can}.

wdtprs.com – Posted on 3 October 2013 by Fr. John Zuhlsdorf

 

3 Responses to “Bombe explodiert in “Basílica del Pilar””

  1. Does it have to be!
    Only churches, then vlt. Mosques, temples, etc., and how does it go on?
    Ĉu ĝi devas esti!
    Nur preĝejoj, tiam VLT. Moskeoj, temploj, ktp, kaj kiel ĝi iras sur?

    Eksploda aparato kiu produktas grandan nubon da fumo, kiu povus ekzemple estis al fumo granato aŭ casera ekvivalento. Evidente, almenaŭ nenion kun granda eksploda efekton. Personoj kaj proprieto estis sekve ne la celo tie, kaj sekve ĝi estas ne nur “bombo”, kiel ĝi estas uzata en normala uzado.

    • Un engin explosif qui produit un grand nuage de fumée, ce qui pourrait par exemple ont été d’une grenade fumigène ou un équivalent maison. De toute évidence, au moins rien avec un effet explosif. Personnes et des biens ne sont donc pas le but ici, et il n’est donc pas juste “bombe” tel qu’il est utilisé dans un usage normal.

  2. Andreas Says:

    die linksarnachos in spanien, griechenland u. italien sind maßgeblich am niedergang ihrer länder beteiligt. dauerdemonstrationen, debattierzirkel und wilde spontanaktionen bis hin zu terroristischer gewalt sind mega-“in” – wie man arbeitsplätze schafft, sprich innovative geschäftsmodelle/produkte entwickelt, ist nicht gerade die domäne all der sytemkritischen geisteswissenschaftler. selbstverliebte wichtigtuerei und polit-phrasengedresche helfen der maroden wirtschaft dieser länder auch nicht weiter.- wie nirgendwo auf der welt. das erzlinke, aber pragmatisch-effektive china zeigt die ganze lächerlichkeit linker studentenkreise und selbsternannter strassenrevolutionäre auf. bevor man gesellschaftlichen reichtum (zwangs)verteilen kann, muss solcher erst mal geschaffen werden!! das ist auch für jedes sozialistische staatsmodell nackte realität, auch im ehemaligen ostblock gab es relativ entwickelte (ddr, tschecheslowakei, z.t. jugoslawien..) und rückständigere volkswirtschaften – trotz gemeinsamer ideologie.
    die gründe hierfür zu benennen würde hier wohl zuviel platz einnehmen – und über die selbstzerstörerischen auswirkungen eines ungezügelten kapitalismus (“ewiges wachstum”) auf kosten von mensch u. natur ist ja schon wahrlich genug geschrieben worden.
    – das nun selbst kirchen zerstört werden, zeigt die hässliche fratze der pupertär-revoluzionären utopisten einmal mehr, die meisten entstammen (gut)bürgerlichen kreisen. der strassenpöbel u. “linke” migranten (moslems) sind darin berauscht, “westliche” syteme zum einsturz zu bringen, ohne die geringste ahnung zu haben, wie ein “anderes” system funtionieren könnte!!
    es ist doch so, das jeder filmstudent, jeder möchtegern-philosoph oder angehende musikwisseschaftlerin sich einbilden, es müsste eine quasi staatliche garantie ihres beruflichen erfolgs geben, völlig ungeachtet gesellschaftlicher nachfrage. die eu hat viel zu viele akademiker in viel zu vielen perspektivlosen studienfachrichtungen herangezüchtet, andererseits dem “natürlichen” proletariat (unselbständige lohnarbeiter), welches immer die absolute masse eines industriebasierten volkes ausmacht, peu a peu die lebensgrundlagen entzogen (dumpinglöhne, ent-industrialisierung, importierte konkurrenz durch ausländische billilg-produzenten, übermässige zuwanderung/armutsmigration …).
    die frustierten beider gesellschaftsgruppen finden nun (zwangsläufig) zueinander: akademischer dünkel verpaart sich mit der direktheit u. rohheit der (ex-)arbeiterklasse sowie dem hass/kulturrassismus vieler migranten- eine explosive mischung, die sich z.zt. in südeuropa vermengt?!..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 331 Followern an