kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mursi sichert Koptenpapst gleiche Rechte für Christen zu 23. November 2012

Filed under: Kirche Zu Hause — Knecht Christi @ 22:04

 

Ägyptens Präsident will keine Diskriminierung dulden.

Nach Angaben seines Sprechers habe der Präsident auch betont,

es gehe darum, die nationale Einheit zu wahren

und einen Konsens über die künftige Verfassung des Landes zu erreichen.

 

 

Kairo (kath.net/KAP):  Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hat dem neuen koptischen Patriarchen Tawadros II. gleiche Rechte für Christen zugesichert. Er werde keine Diskriminierung dulden, sagte Mursi laut dem ägyptischen Nachrichtenportal “Aswat Masriya” bei einer Begegnung mit dem Kirchenoberhaupt am Mittwoch in Kairo. Nach Angaben seines Sprechers habe der Präsident auch betont, es gehe darum, die nationale Einheit zu wahren und einen Konsens über die künftige Verfassung des Landes zu erreichen. Papst Tawadros II. hatte sein Amt am Sonntag mit einem feierlichen Gottesdienst angetreten. Mursi hatte sich bei der Zeremonie durch einen Abgesandten vertreten lassen. Kurz davor waren die Repräsentanten der christlichen Kirchen aus der Verfassungsversammlung ausgetreten. Sie warfen dem Gremium eine islamistische Tendenz vor. Der Gang der Beratungen lasse nicht erwarten, “dass die Verfassung einen nationalen Konsens findet oder die Identität Ägyptens widerspiegelt”, erklärten die Kirchen.

 

 

Ebenfalls am Mittwoch gratulierten der Großimam der sunnitischen Al-Azhar-Universität, Scheich Ahmed Al-Tayyeb, und Großmufti Ali Gomaa dem neuen Patriarchen mit einem Besuch zu dessen Amtsantritt. “Wir sind glücklich über diesen patriotischen Geist”, sagte Papst Tawadros II. laut der Zeitung “Ahram Online” nach dem Treffen am Patriarchatssitz bei der Markuskathedrale.  Papst Tawadros II. lobte demnach die Al-Azhar-Hochschule, wichtigste Autorität im sunnitischen Islam, für ihre moderate Ausrichtung. Großmufti Al-Tayyeb bekräftigte dem Bericht zufolge seinen Willen zur Zusammenarbeit der beiden Institutionen. Muslime und Christen müssten Hand in Hand arbeiten, um alle Hindernisse eines gleichen Bürgerrechts auszuräumen.

 

Berührend: der neue Koptenpapst Tawadros II. weint unter der Last seines neuen Amtes


kath.net

 

 

 

 

 

Neuer koptischer Papst leitete früher eine Fabrik

 

Das neue Oberhaupt der koptischen Christen in Ägypten, Papst Tawadros II., ist in einer feierlichen Messe in Kairo in sein Amt eingeführt worden. Dabei waren seine berufliche Anfänge sehr weltlich. Das neue Oberhaupt der koptischen Christen in Ägypten, Papst Tawadros II., ist am Sonntag in einer feierlichen Messe in Kairo in sein Amt eingeführt worden. Der 60-Jährige ist Nachfolger des im März verstorbenen Papst Shenouda III., er wurde Anfang November per Losentscheid zum neuen Kirchenoberhaupt bestimmt.

 

 

Weltliche Anfänge

 

Tawadros, der die Kairoer Markus-Kathedrale im schwarzen Bischofsgewand betreten hatte, nahm während der Gebete auf einem Podest am Altar Platz und wurde dann in das weiße Papstgewand umgekleidet. Die Messe wurde live im Fernsehen übertragen. Deutlich war zu sehen, dass Papst Tawadros im Augenblick der Amtseinführung weinen musste. Papst Tawadros II. war bislang Bischof von Baheira, einer Provinz im Nordwesten des Landes. Er studierte Pharmazie in Ägypten und Großbritannien und leitete eine Medikamentenfabrik, bevor er 1988 ins Klosterleben eintrat. Er ist angeblich besonders bei der Jugend beliebt. Papst Benedikt XVI. gratulierte Tawadros II. und wünschte ihm geistliche Stärke für seine neuen Aufgaben. Der Präsident des päpstlichen Einheitsrates, Kardinal Kurt Koch, übergab das päpstliche Glückwunschschreiben laut Radio Vatikan. Koch nahm gemeinsam mit hunderten Gläubigen und internationalen Würdenträgern an dem feierlichen Gottesdienst in Kairo teil.

 

 

Große Herausforderungen

 

Auf das neue Oberhaupt der Kopten kommen große Herausforderungen zu. Seit dem Sturz von Präsident Hosni Mubarak hat die Gewalt gegen Christen in Ägypten zugenommen. Noch ist unklar, wie sich das Verhältnis der Christen zur islamisch geprägten Regierung von Mohammed Mursi gestalten wird. Mursi nahm nicht an der Messe teil, obwohl er dies zuvor angekündigt hatte. Der koptische Bischof Kyrillos William verteidigte unterdessen den Rückzug der christlichen Kirchen aus der ägyptischen Verfassungskommission. “Diese Verfassung bereitet den Weg für einen religiösen Staat”, beklagte das Oberhaupt der koptisch-katholischen Kirche in der ägyptischen Provinz Assiut laut Radio Vatikan. Die koptische Kirche zählt zu den ältesten Kirchen der Welt. Weltweit wird die Zahl ihrer Mitglieder auf rund 15 Millionen geschätzt. In Ägypten, dem Stammland der Kopten, sind rund 20% der 83 Millionen Einwohner Kopten {Quelle: www.welt.de}.

 

7 Responses to “Mursi sichert Koptenpapst gleiche Rechte für Christen zu”

  1. Emanuel Says:

    “Mursi Sichert Koptenpapst Gleiche Rechte Für Christen Zu”

    An ihren Taten werden sie gemessen … !!! Worte, vor allem von Muslim-Brüdern , sind weniger Werte als Hundedreck ….

  2. Emanuel Says:

    Lieber Knecht ! Werte Bernhadine !

    Dieser Film ist wirklich wichtig …. Deshalb eine kleine Erinnerung .. für die, die noch nicht Gelegenheit , zu sehen …

  3. sirius Says:

    Muselbruder Mursi ist Musel oder eben korrupt. Aber das ist sein Problem.Auf alle Fälle scheint es so,dass er in bester mohammedanisch-despotischer Tradition die Gewaltenteilung abgeschafft hat.

  4. Ibrahim Says:

    Bisher sind alle Worte von Präsident Mursi! Nur Worte sonst nichts! LEERE WORTE! OHNE INHALT!

    Dieser Präsident macht sich zum neuen Diktator ! Stellt sich über alles!

    Gleiche Rechte für alle! Das ist gelogen ein Lügner dieser Präsident Mursi und seine Moslembrüder

    und Salafisten die Islam-Faschisten! Die Lügen alle! Das sind keine Demokraten! LÜGNER!

    Gleiche Rechte! Ich merke nichts Herr Präsident Mursi! Lügner!

    Die Revolution in Ägypten muss weitergehen für eine richtige, echte Demokartie! Und kein Islam-Faschismus!

    Hinweg damit! Helft Ägypten mit Wort und Gebet! Danke!

  5. schön
    dass es nicht nur einen papst gibt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 307 Followern an