kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt 29. Juni 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 23:11

 

1939 äußerte der Schweizer Psychiater Carl Gustav JUNG, Begründer der analytischen Psychologe, einen visionären Satz, der uns heute noch aufhorchen lässt: “Wir wissen nicht, ob Hitler vorhat, einen neuen ISLAM zu gründen. Er ist bereits auf dem Weg dazu. Er ist wie MOHAMMED. Die Gefühlslage in Deutschland ist islamisch; kriegswillig und islamisch. Sie sind alle trunken von einer wilden Gottheit. Dies könnte die historische Zukunft sein”. C. G. Jung: Collected Works Vol. 18: The Symbolic Life, Princeton UP, S. 281

michael-mannheimer.info

 

 

 

 

Der Wind beginnt sich zu drehen

 

Keine Frage: Der Wind dreht sich. Immer mehr Intellektuelle trauen sich, in Puncto Islam kritisch Stellung zu beziehen. Die ihnen bislang drohende berufliche Isolierung und persönliche Denunzierung durch die Noch-Übermacht ihrer linken und unkritisch islamophilen Kollegen verliert angesichts der realen Bedrohung durch den Islam immer mehr an Schrecken. Denn – dies scheinen es immer mehr echte Intellektuelle zu begreifen – ihr persönliches Schicksal ist nichts im Vergleich zu dem, was sie, ihre Familien und unsere europäische Zivilisation zu erwarten hätten, würde der Islam hier an die Macht kommen.

 

 

Ehre, wem Ehre gebührt

 

Einer dieser Mutigen ist der Althistoriker Egon Flaig. Er kommt nach seinem Studium des Islam zum gleichen Ergebnis wie wir Islamkritiker: Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt. Wir ermutigen hier ausdrücklich alle Historiker, Soziologen, Psychologen und sonstige Gesellschaftswissenschaftler, ihre persönlichen Ängste zu überwinden und sich ihrem Kollegen Flaig anzuschließen. Machen Sie sich nicht schuldig darin, geschwiegen zu haben, wo Reden überlebensnotwenig für uns, unser Volk und unseren großartigen abendländischen Kontinent gewesen wäre.  Wir Intellektuellen dürfen nicht den Fehler von 1933 wiederholen. Das sind wir unserer Geschichte, unseren Kindern und nicht zuletzt unserem Gewissen schuldig!

 

 

 

Historiker Flaig:

Der Scharia-Islam

ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt

 
 
 
München: Der Althistoriker Egon Flaig hat sich gegen die Aussage muslimischer Verbandsfunktionäre gestellt, der Islam gehöre zur Geschichte Europas. In einem Kommentar für das Nachrichtenmagazin FOCUS widersprach Flaig unter anderem dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat. Verbände mit Sonderinteressen könnten ein kulturelles Gedächtnis pflegen, das ohne historische Wahrheit auskomme, so der an der Universität Rostock lehrende Professor. Diese Wahrheit bestünde darin, dass die „theokratische Durchdringung des Politischen“ in der islamischen Welt für republikanische Gemeinwesen, wie sie Europa prägten, nicht den mindesten Spielraum gelassen habe. Wo hat es je unter islamischer Herrschaft sich selbst verwaltende Bürgerschaften gegeben, wo beschließende Volksversammlungen, wo Parlamente? Nirgendwo finden wir reguläre Wahlen, nirgendwo Abstimmungen, nirgendwo städtische Verfassungen, nirgendwo ein Rathaus“, schreibt Flaig in FOCUS. Heute gebe es islamische Strömungen, die nicht der Scharia folgten, und den mächtigen Scharia-Islam.
 
 
 
 
Der Unterschied sei fundamental für die Chancen von Demokratie und Menschenrechten: Wie der Nationalsozialismus die Menschen in Herrenmenschen und Untermenschen auf rassischer Basis spaltete, so hat die Scharia eine religiöses Apartheid-System geschaffen. Ferner verlangt die Scharia, dieses System über die Welt auszudehnen. Der Scharia-Islam darf getrost als Islamofaschismus bezeichnet werden, als der momentan gefährlichste Rechtsradikalismus der Welt“, so Flaig.  Niemals habe dieser Islam zu Europa gehört. Vielmehr habe sich die europäische Kultur nur deshalb zu bilden vermocht, weil sie sich mehr als 1000 Jahre lang gegen die ständigen Angriffe der islamischen Sultanate und Emirate behauptet habe. Nur ein Islam unter dem Dach des Grundgesetzes, folgert Flaig, könne Teil unseres Landes sein. {FOCUS 26/2012, Sonntag, 24.06.2012 – michael-mannheimer.info}
 

6 Responses to “Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt”

  1. carma Says:

    >>Nur ein Islam unter dem Dach des Grundgesetzes, folgert Flaig, könne Teil unseres Landes sein.<<

    ich persönlich möchte mit gar keiner faschistoiden ideologie unter einem dach leben.
    das grundgesetz ermutigt dazu, gerade so ein theokratisches monstergebilde wie den islam nicht als teil deutscher geschichte akzeptieren zu müssen – und sollte verhindern helfen, dass der islam in deutschland/eu jemals geschichte "macht"…

    • Hans Says:

      Diesen Worten kann ich mich nur anschließen, denn jene die versuchen den Islam kleiner zu machen, als er ist, oder diesen verharmlosen und schön reden, sind nicht anders, als Linker Müll.
      Egal in welcher Art und Form der Islam auftritt, diese Steinzeit-Ideologie wird niemals mit unserem GG vereinbar sein.

      Der ISLAM gehört NICHT zu Deutschland und wenn das jemandem nicht gefällt, soll er/sie in ein islamisches Land auswandern und NIE mehr zurückkommen dürfen. Für Fehler muß man eben bezahlen, manchmal auch ein ganzes Leben.

  2. saphiri1 Says:

    Was der Islam will

    (dass will kann und darf die christliche Welt niemals hinnehmen…..!!

    stellen wir ein Interview über aktuelle muslimische Ideologieentwicklung dieser Organisation vor. Das Dokument ist nicht deshalb ausgewählt worden, um auf dort enthaltene absurde Behauptungen des islamischen Dogmas (die Erde ist flach, Fernsehen und Musik sind Erfindungen Satans etc.) hinzuweisen. Es geht um etwas anderes: Totalitäre Ideologien sind immer politisch und sie beinhalten immer Gewalt sowie den Aufruf zur Gleichschaltung oder Vernichtung des Gegners. Es fragt sich, ob die Ideologen von Jamaat-e-Islami die islamischen Schriften mißbrauchen.

    Es muß also untersucht werden, ob

    – Gewalttätige Expansion
    – Legitimation zu Sklaverei
    – Schutzgelderpressung
    – Raub
    – Ethnische Säuberungen
    – Terror ► Schrecken in die Herzen werfen
    – Zweiklassengesellschaft
    – Auftragsmord
    – ideologische und religiöse Einheit
    – Untrennbare Einheit von Staat und Religion
    – Das Töten von Apostaten (vom Islam abgefallene Muslime)
    – Täuschung der Ungläubigen ► taqiyya
    – Sexueller Mißbrauch von im Krieg gefangenen Frauen
    – Anspruch auf Weltherrschaft
    – Todesstrafe bei Blasphemie
    – Entrechtung der Frau in zentralen Belangen
    – Auspeitschung und Steinigung von Ehebrechern

    Teile des islamischen Dogmas sind oder nicht.

    (Übrigens hat uns die Geschichte schon eingeholt: Der im Interview erwähnte Chefideologe von Jamaat-e-Islami, Raschid Ghazi, ist bei der im Sommer 2007 erfolgten Erstürmung der Roten Moschee als Märtyrer für die Sache des Islam gestorben.)

    http://derprophet.info/inhalt/

    • Hans Says:

      Es muß untersucht werden??????????????

      Wer sollte das untersuchen? Wir haben doch nur gewissenlose korrupte Kriecher in der Regierung, ohne jegliches Rückgrat, die von der Türkei und anderen islamischen Staaten gut geschmiert werden.

  3. saphiri1 Says:

    Die Frage ist doch was unterscheidet einen Salafisten von einem Muslim? Hat der Muslim etwa einen anderen Kuran wie der Salafist? Was macht der Salafist was Mohammad nicht auch getan hätte? Der Unterschied liegt doch darin, der Salafist hält sich an das was im Kuran steht, der gewöhnliche Teilzeit-Muslim eben nicht.
    Und mit dem Videomaterial wird nun mal wieder bewiesen wie friedlich der Islam doch ist.

    anscheinend benötigt Deutschland Unterstützung!

  4. Hans Says:

    Überall wo sich der Islam breit macht sieht es aus wie in der Wüste. N I C H T S!
    Keine Entwicklung, nur Zerstörung, Gewalt, Armut, Elend, Versklavung, Folter und Mord.
    Das streben die EU Polit-Verbrecher für “ihre” Völker auch an, denn sie sind nicht anders, als Moslems.
    Diese kommen den EU Verbrechern grade recht, weil die Moslems mit ihrer Gewalt ihnen dabei helfen, ihre Pläne und Vorhaben (der EU Diktatoren) durchzusetzen und zu etablieren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 331 Followern an