kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Israel liebt Iran und Iran liebt Israel 22. März 2012

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 12:51

Jerusalem - Das israelische Online-Magazin Haaretz berichtete von einer Initiative mit Online Plakaten, die von Liebe und Frieden erzählen und große Aufmerksamkeit in Israel aber auch in Iran erregt hatten; iranische und israelische Bürger sendeten zu tausenden Nachrichten des Lobes und des Dankes.

 

Ein Online-Aufruf zum Frieden, das von einem israelischen Ehepaar initiiert wurde, hat es geschafft, die Unterstützung von tausenden von Iranern und Israelis zu erhalten. Und alles begann mit zwei Plakaten. Edry und seine Frau Michal Tamir haben zusammen mit “Pin-Mehina”, einer kleinen Schule für Grafik-Design Studenten, Poster in Facebook hochgeladen, in dem sie Bilder von sich selbst mit ihren Kindern zusammen erstellten, verziert mit den Worten: “Iraner, wir werden euer Land nie bombardieren, wir lieben euch” . An jedem Plakat war der Titel, an das iranische Volk gerichtet, an alle Väter, Mütter, Kinder, Brüder und Schwestern, sie wollen dass es Krieg zwischen uns geben wird, zunächst sollen wir Angst voreinander haben und wir müssen uns hassen. Ich habe keine Angst vor euch, ich hasse euch nicht. Ich kenne euch nicht und kein Iraner hat mir jemals etwas zu Leide getan“.

 

“Ich bin kein offizieller Vertreter meines Landes. Ich bin ein Vater und ein Lehrer”, schrieb Edry und fügte hinzu, “dass er eine Nachricht im Namen seiner Nachbarn, Familie, Schüler und Freunde senden möchte: Wir lieben euch. Wir wollen euch keinen Schaden zufügen”, schrieb er. “Im Gegenteil, wir wollen uns treffen, Kaffee trinken und über Sport reden”. In einem Gespräch mit Haaretz erklärte Edry, er hoffe seine Initiative würde die iranischen Bürger erreichen, aber zugegeben, er habe nie geglaubt, dass die Aktion so viel Dynamik gewinnen würde. “Auf meiner Facebook-Seite habe ich Freunde vom linken Flügel, die immer über diese Dinge sprechen, sie alle stimmen mit mir über ein, hin und wieder antworteten mir Rechte und sagten, was wir für einen Unsinn betreiben, aber er habe noch nie mit einem Iraner gesprochen“ .

 

“Ich dachte, wenn man permanent von Hetzreden und Kriegsdrohungen umgeben ist, man so gestresst ist und Angst bekommt, dass man sich in ein Schneckenhaus verkriecht und sich denkt, zum Glück, wir haben auch Bomben und wie glücklich sind wir, dass wir die anderen als erstes auslöschen “, sagte er. Also dachte ich: “Warum nicht versuchen, die andere Seite zu erreichen, um die Generäle zu umgehen und um zu sehen, ob die Iraner mich wirklich hassen”?  Zuerst wurden die Poster kritisiert, sagte Edry. Nach dem ersten Plakat begannen die Menschen mich zu kritisieren und sagten: „Ich bin ein Idiot, sie sagten, dass ich naiv bin. Warum erzählen Sie ihnen, Sie lieben sie? Warum geben Sie auf, noch bevor der Krieg überhaupt begonnen hat?” Aber die Plakate wurden sehr schnell ein Hit: Das erste Bild bekam Hunderte von “Likes” und Zustimmung, und zahlreiche Menschen forderten andere auf, sich der Initiative anzuschließen.

 

 

 

Es dauerte nicht lange, bis die Reaktionen der Iraner kamen. “Ich hätte nie gedacht, dass ich innerhalb von 48 Stunden mit der anderen Seite sprechen könnte”, sagte Edry, der erklärte, dass die meisten der Nachrichten der Iraner privat kamen, aber, es habe einige gegeben, die ihn als Facebook-Freund eingeladen hatten. In einem Gespräch, das am Samstagabend stattfand, nach einem ganzen Tag vor dem Computer im Chat von Israelis und Iranern, war Edry sehr aufgeregt. “Etwas verrücktes geschah”, sagte Edry. “Ich war gerade in einem Gespräch mit ein paar Iranern, um zu versuchen sie davon zu überzeugen, mir Fotos von sich zu schicken, und sie sagten mir, dass wir [die Israelis] möglicherweise Fotos veröffentlichen können, aber sie, [die Iraner], wegen so etwas verhaftet werden.” In der Zwischenzeit unterhielten sie sich mit uns über private Nachrichten, damit ihre Identität verborgen bleibt. Wie auch immer, am Sonntagmorgen empfing Edry die ersten Reaktionen der anderen Seite: “Wir lieben euch auch. Deine Worte erreichen uns trotz der Zensur”, schrieb ein Facebook-Nutzer aus dem Iran.

 

“Das iranische Volk, abgesehen von dem Regime, hegt keinen Groll oder irgendwelche Animositäten gegen niemanden, schon gar nicht gegen die Israelis. Wir sahen nie Israelis als unsere Feinde an und deshalb kann das Regime nicht auf öffentliche Unterstützung für den Krieg hoffen. Der Hass wurde erfunden von der Propaganda des Regimes, das bald sterben wird”, so der iranische Facebook-Nutzer. “Der Ayatollah [Ali Khamenei] wird bald sterben und Ahmadinedschad wird verschwinden. Er ist nichts weiter als ein Opportunist, und mehr als alles andere noch ein Idiot. Jeder hasst ihn, wir lieben euch, wir wollen Liebe und Frieden und vielen Dank für Ihre Nachricht” Am Sonntagnachmittag dann, wurden gesichtslose Poster von Iranern vorbereitet, als Antwort auf die Initiative, die eine ähnliche Botschaft des Dankes und der Liebe und Freundschaft zwischen Iranern und Israelis, vermittelte.

 

 

Wir Iraner haben eine lange gemeinsame Geschichte mit den Juden, schon seitdem Kurosh der Große die Juden aus der babylonischen Gefangenschaft befreite und sie heim nach Jerusalem entließ und sie mit Gold und Silber beschenkte, für den Bau eines neuen Gotteshauses. Sie hatten lange genug in der Gefangenschaft Nebukadnezars gelitten. So klagte ein Psalmist: “An den Strömen zu Babel da sassen wir und weinten, wenn wir an Zion dachten” Im II. Weltkrieg dann, hatte Iran in der iranischen Botschaft in Paris tausenden von Juden iranische Pässe ausgestellt und sie in Iran einwandern lassen, um sie vor den Vernichtungslagern der Nazis in Ost-Europa zu retten. Wir werden uns nicht von mohammedanischen Fremdbesatzern wie Ahmadinedschad und Khamenei, aber auch nicht von Kriegstreibern wie, Netanjahu und einigen anderen Wahnsinnigen in den westlichen Staaten angefangen von Sarkozy, Westerwelle, Merkel, Tony Blair und ein paar Neokons in den USA dazu bringen lassen, Israelis zu hassen, denn wir Iraner lieben Israel und wir lieben die Israelis!

 

Ich bitte die iranischen Leser auf die Seite Israel loves Iran und auf die Facebook-Seite Pushpin Mehina zu gehen und dort wenigstens den Like button zu betätigen, um die Initiative zu unterstützen.

Quelle: Haaretz

 

 

Grüße zum persischen Neujahr aus Israel

 

 

 

Ein Israeli, 100 Iraner und das Internet

 By

 

8 Responses to “Israel liebt Iran und Iran liebt Israel”

  1. Sei gesegnet und danke.

    • Freiheit Says:

      Fartâb Pârse Sagt:
      22. März 2012 at 12:56

      liebe Fartab!sei ebenfalls gesegnet und Dein Volk !

      @Israel liebt Iran und Iran liebt Israel
      es muss ja mal einen Positiven Anfang geben!

    • In der Tat, was die Politiker betreiben, ist dumm! Ich finde kein anderes Wort, aber wenn man die Liebe zu Wort kommen lässt, dann entstehen solche Aktionen.

  2. sirius Says:

    Judenräte und Antizionisten gibt es überall. Der Mohammedanismus gehört abgeschafft. Das ist die einzige wirkliche Hilfe für die Perser.

  3. Emanuel Says:

    Islamismus ist eindeutig und unbestreitbar “Hass gegen den Nächsten”. Die abartigen islamistischen Mörder töten im Auftrag des Satans. Der Islam ist demnach die “Ideologie des Satans”. Sie töten Kinder und filmen das ….!!! Sie sind wirklich krank …. Jeder “gute Muslim” müsste angesichts der zunehmenden perversen Aktivitäten der Islamisten sofort dieser “Lehre des Satans” den Rücken kehren …..

  4. Emanuel Says:

    Diese Initiative geht in die richtige , “himmlische” Richtung. Die Richtung des Himmels ist “Nächstenliebe” nicht “Hass gegen den Nächsten”. Die Menschen auf diesem Erdkörper akzeptieren sich , auch in ihren unterschiedlichen Ansichten und Glaubensrichtungen.
    Es sind andere Mächte, die Mord, Lüge und Kriege verbreiten und den Hass unter den verschiedenartigen Menschen, die vom Schöpfer ja absichtlich in dieser Vielfalt erschaffen wurden (!) – verbreiten. Diese “anderen Mächte” gilt es gemeinsam zu bekämpfen … um Frieden und Ruhe auf diesem Planeten zu erreichen …. und das Mittel unseres Kampfes heißt … liebe deinen Nächsten, wie dich selbst …..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 334 Followern an