kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Cajus Pupus hat ja mal wieder ordentlich in die Ironiekiste gepackt! 19. Januar 2012

Filed under: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 23:55

Aber ob der liebe Gott für solche Dinge des Zulassens wegen verantwortlich gemacht werden kann?

Ich glaube ja nicht.

 

Das machen die Menschen gern, wenn sie es nicht ändern können und nicht nur wie Cajus Pupus, sondern auch wie wir alle, uns mit Recht fragen: „Wo soll dieser Wahnsinn hinführen“. Werter Cajus Pupus: Ein großer Denkfehler. Hirn vom Himmel regnen lassen nützt nix. Denn Hirn hat der Mensch genug, jedoch benutzt er nur einen Bruchteil dessen, was er an Hirn zur Verfügung hat. Ist doch auch schön bequem. Das äußert sich nämlich in seinem Verhalten gegenüber Gott. Einstein, immer wieder gern zitiert: „Zwei Dinge sind unendlich: die menschliche Dummheit und das Universum. Beim letzteren bin ich mir aber nicht so sicher“ oder so ähnlich. Die menschliche Borniertheit, die Trägheit, die Bequemlichkeit, der soldateske Gehorsam und die Gewaltbereitschaft sorgt dafür, dass Gott die 10 Gebote verkünden musste, kurz nach der Erschaffung des Menschen, mit Recht. (more…)

 

800 Salafisten stürmen Kirche und verbieten Epiphanie-Fest

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 23:43

Heute feiern die Kopten das Fest der Taufe Jesu Christi, welches auf Ägyptisch Ghetas (Eintauchen) heißt.

Am heutigen Morgen versammelten sich mindestens 800 Salafisten mit vielen muslimischen „Schaulustigen“ um die Kirche des Heiligen Makarius in Bahtim (Bundesland Kaliobya – Diözese Schobra Alkhima).

 

Sie stürmten dann die Kirche und ließen sich auf ihrem Hof nieder. Dabei verbaten sie den Priestern und den Kopten, die zur Messe wollten, die Kirche zu betreten. Wie allzu oft und zum unzähligen Mal behaupten die Moslems, dass dieser Ort keine Kirche ist und wenn schon zeigt uns die Baugenehmigung und die Erlaubnis hier zu beten. Früher sagte man, dass solche bärtige Terroristen keine staatliche Macht genießen. Inzwischen haben sich die Dinge viel zu viel geändert. Allein die beiden salafistischen Parteien Elnour und Alasalaa haben mindestens 30% der Parlamentssitze gewonnen. Die islamischen Parteien gewannen mehr als 90% der Sitze (nach der Koalition mit Alwafd-Partei). Diese Schikanen werden bald zur Selbstverständlichkeit. (more…)

 

Muslimischer Mob schlägt wieder in Rahmanya zu

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 22:24

(more…)

 

10. KFÖ-Treffen: Kommunikation in der Öffentlichkeitsarbeit

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 19:44

Der Kurs für Öffentlichkeitsarbeit (KFÖ) der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüş (IGMG) führte sein letztes Treffen durch. Der 10-teilige Kurs endete mit dem Vortrag „Softskills in der Öffentlichkeitsarbeit“ von Melek Vural.

Ferner referierte Ibrahim El-Zayat über die „Positive Wahrnehmung von Projekten und Kooperationen der muslimischen Gemeinschaft“.

Zum letzten Mal begrüßte das KFÖ-Team die Teilnehmer beim Kurs für Öffentlichkeitsarbeit. Prof. Dr. İhsan Fazlıoğlu sprach zur Eröffnung einige Worte, mit denen er an die jungen Kursteilnehmer appellierte, sich politisch, philosophisch, künstlerisch zu betätigen, um positive Beiträge zu leisten. Er unterstrich die Bedeutung der islamischen Lebensweise, die vor allen Dingen den Charakter zum Guten zu formen habe. „Es geht nicht ums Gewinnen, es geht nur darum, dass man seine Aufgaben gewissenhaft erledigt. Die Arbeit ist uns auferlegt, den Erfolg gibt Allah, wem er will“,  sagte Fazlıoğlu. (more…)

 

Ein Jahr nach der ägyptischen “Revolution”!

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:08

Alwafd vom 19.01.2012: "Mubaraks und Tantawys Ende ist gleich"!

Junge Ägypter wie Tarek und Nada  sehen den „Arabischen Frühling“ als eine Art Baustelle

  (more…)

 

Nigeria fällt auseinander – Freiheit für iranischen Pastor

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:39

Allmächtiger Christus: Herr über Himmel und Erde

Die Grenze in Nigeria verläuft nicht zwischen Nord und Süd, zwischen Moslem und Christ, sondern zwischen ausgegrenzter Bevölkerung und korrupter Elite.

(more…)

 

Fröhlich abgewrackt

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:16

Nachrichten zu Wortbruch, Lügen und Volksverdummung

 

Schavan: Islam-Ausbildung ist Meilenstein der Integration

Die weiteren Zentren in Münster/Osnabrück, Frankfurt/Gießen und Erlangen-Nürnberg sollen in diesem Jahr eröffnet werden.

 

Unseren Politikern knallt gerade alles um die Ohren. Die Bürger durchschauen jetzt die Lüge, nach der angeblich alle Menschen gleich seien und gleich behandelt werden. Gewiss, wir haben ein gewaltiges Wachstumspotenzial. Aber vor allem auf dem Gebiet der Entwicklung der Ungleichheit. (more…)

 

Seit wann ist der Islam säkulär?

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:51

Ein Kommentar von Herrn Kemmer zu “Gute ChristenBöse Moslems

 

Kunterbunte und auch teilweise auch irreführende Argumentation des Autors. Die Aussagen und Thesen des Autors sind berechtigt im Hinblick auf die Veranstaltung mit Abt Henckel Donnersmarck. Vollkommene Zustimmung.

 

Aber: Seit wann ist der Islam säkulär? Er ist auch säkulär, aber nur in Teilen, weil er die Durchsetzung religiöser Regeln mit Hilfe der politischen Gesellschaftsführung durch Vollstreckungsorgane durchsetzen will. Ja, dieser letzte Teil ist säkulär. Dieser Teil dient jedoch der Oberhoheit religiösen Denkens und Handelns. Der Islam ist sowohl Religion als auch politische Gesellschaftsform mit eigenen rechtlichen Regeln, Scharia genannt, die bestebt ist, islamische Gottesregeln so gut und gottgewollt wie möglich in die Praxis umzusetzen. Und das macht ihn für christenfeindliche Kräfte so interessant. Ferner kann ich nicht hingehen und die getrennte Mädchen- und Knabenschule, die sittsame Kleidung und die Trennung innnerhalb der Kirchengebäuden zwischen rechts Frauen, links Männer oder umgekehrt, den getrennten Schwimmunterricht der 70er oder davor, die der allgemeinen Sittlichkeit förderlich waren, vergleichen mit mit der strikten und rigiden Form der mohammedanischen Trennung von Männern und Frauen ab der Pubertät. (more…)

 

Cajus Pupus schreibt eine E-Mail an den lieben Gott

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:29

Christus und seine Stellvertreter

Lieber Gott,

nach vielem Hin und Her glaube ich, dass ich nun Deine E-Mail Anschrift gefunden habe: Lieber.Gott@inalleEwigkeit.am  … Jetzt stell Dir doch mal vor, lieber Gott. Dein Stellvertreter, der Papst, das Oberhaupt der khatholischen Kirche, hat doch tatsächlich irgendwie seine E-Mail Adresse geändert und nun kann ein Schäfchen seiner Herde ihn nicht mehr erreichen! (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 295 Followern an