kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Weihnachtsbotschaft seiner Heiligkeit Papst Schenuda 6. Januar 2012

Einsortiert unter: Spiritualität — Knecht Christi @ 18:09

Fröhlich Weihnachten wünschen die Kopten allen Orthodoxen Kirchen

Die Botschaft Seiner Heiligkeit Papst Schenouda III. – Papst der Großstadt Alexandrien und Patriarch des Markusstuhles in Ägypten und dem ganzen Ausland – zum Weihnachtsfest 2012

(more…)

 

Bewaffnete stürmen Kirche und töten sechs Personen

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 17:05

Neuer Angriff auf Christen in Nigeria

 

In Nigeria ist es wieder zu einem Angriff auf eine christliche Kirche gekommen. Dabei wurden sechs Personen getötet. Bei einem Angriff auf eine Kirche im Nordosten Nigerias sind am Donnerstag sechs Personen ums Leben gekommen. Bewaffnete hätten am Abend in der Stadt Gombe das Feuer eröffnet, sagte der Priester Johnson Jauro. Unter den Toten sei auch seine Ehefrau. Der Angriff habe sich um 19 Uhr 30 ereignet, als er gerade mit der Gemeinde gebetet habe. (more…)

 

Annette und Aischa

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 16:11
Ich spiele mit ihr, bis sie einschläft, damit sie nichts mitbekommt!

Aischa , die Kindbraut des 53-j.hrigen Mohammeds erklärt über die islamische Frömmigkeit des Begründers des Islams Mohammeds: „Mohammed hat mich geheiratet, als ich 6 Jahre alt war. Er hat mich mit meinen Puppen in sein Haus aufgenommen, als ich 9 Jahre alt war.  Mohammed starb, als ich 18 Jahre alt war„.

(Der moslemische Hadithensammler , Sahih Muslim ,Book 008 , Number 3311: (Siehe bitte , Translation of Sahih Muslim, Book 8 – Book of Marriage (Kitab Al-Nikah); {www.usc.edu}. Die neugierigen Leser würden sich fragen, was die Überschrift dieses Artikels «Annette und Aischa» miteinander zu tun hat? Aischa war die Tochter vom Abu Bakr, der erste der vier „rechtgeleiteten“ Kalifen,  der Nachfolger Mohammeds.  Aischa war die schönste,  jüngste und Lieblingsfrau Mohammeds. Aischa war auch nicht nur die Tochter vom Abu Bakr , sondern auch die 6-jährige Kindbraut beziehungsweise Kindfrau eines 53-jährigen Mannes namens Mohammed, der Anstifter des Islams, den die Moslems weltweit sehr verehren und dessen Name im zweiten Teil des islamischen Glaubensbekenntnisses[schahada] täglich mehrmals wie folgt wie ein Papagei genannt wird: {aschhadu la-ilaha-ill-aalah: Ich bezeuge, es gibt keinen Gott au.er Allah – wa aschhadu anna muhammadan rasulullah: und Ich bezeuge, dass Mohammed der Gesandte Allahs ist}.  (more…)

 

Ein rechtes TIMING

Einsortiert unter: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 13:49

Das war ein rechtes Timing. Just am Heiligabend um 17:30 Uhr erschien ein Komet am Himmel, der sich in drei Schweife spaltete und verglühte. Die Aufregung war riesengroß. War dies ein Zeichen am Himmel. Und das so nah vor der Feier der Geburt des Herrn? „Entwarnung“ gab es dann von der Sternwarte. Der Komet hatte eine natürliche Ursache. Es war ein Teil einer russischen Rakete, die nach dem Fehlstart wieder verglühte. Also alles erklärbar! Alles? Ich finde, es ist jedenfalls schon ein gutes Timing vom Himmel her, dass dies genau zu dieser Uhrzeit an diesem Datum geschah. Schon Jesus sprach von den Zeichen des Himmels, die es recht zu deuten gelte. Ein gutes Gespür für das richtige Timing hatten die Weisen aus dem Morgenland. Sie bemerkten eine seltene Konjugation der Himmelskörper. Und sie interpretierten es auf die Geburt eines großen Königs hin. Und siehe da. Sie wurden fündig. Nicht im prachtvollen Palast in Jerusalem, sondern im armen Bethlehem. Sie wurden fündig. Fanden das Kind. Beschenkten es und wurden umso reicher beschenkt. Der Messias erschien ihnen. (more…)

 

3000 Tote bei Massaker im Südsudan

Einsortiert unter: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 13:26

Die blutige Feindschaft zwischen zwei Volksgruppen im Südsudan ist eskaliert und hat zu Massentötungen von ungeheurem Ausmaß geführt.

Der Grund: Der angebliche Diebstahl von Vieh {?}.

  (more…)

 

Warnung vor Piratenpartei!

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 12:44

Am 18. September gelang es der 2006 gegründeten Piratenpartei, erstmalig in ein Landesparlament einzuziehen – und zwar mit 15 Sitzen ins Berliner Abgeordnetenhaus. Ihren Erfolg verdankt sie vor allem Atheisten.

 

„Die Piratenpartei setzt sich für einen stärkeren Schutz und eine stärkere Beachtung der Grundrechte ein und will die Bürgerrechte gegenüber dem sie bedrohenden Staat bzw. dessen Einrichtungen verteidigen. Wir stehen hinter dem Grundgesetz… und lehnen Änderungen an den Grundrechten (Art.1 bis 19 GG) kategorisch ab…“ – so die Selbstdarstellug im Internet (www.piratenpartei.de). Was die Piratenpartei unter Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes versteht, wird u.a. deutlich in ihrem Programm „Geschlechter- und Familienpolitik“. (more…)

 

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an