kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Es gibt kein Problem mit den Kopten 14. Oktober 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 19:52

Am Montag den 10. Oktober erhielt ich eine Nachricht von einem meiner Freunde, einer aufrechten Muslima, wie sie sich selber nennt. In dieser Nachricht schrieb sie: “Zwei von meinen Freunden sind letzte Nacht gestorben. Ich bin am zusammenbrechen. Einer von ihnen wollte in ein paar Monaten heiraten. Seine Freunde haben mir ein Bild von seiner Verlobten geschickt, wie sie seinen Leichnam im Arm hält. Mubarak war wie der Vorhang, die SCAF ist das Monster das wir jetzt aufgedeckt haben”!

 

 

Dies ist eine der verzweifelten Nachrichten, die ich nach dem was am Samstag passiert ist, erhalten habe. Eine friedvolle Demonstration der Kopten am Abend wurde von unbekannten Menschen, die Steine auf die Demonstranten warfen, unterbrochen. Eine halbe Stunde später kamen Soldaten gemeinsam mit der Polizei, und begannen mit einer Halluzinationen hervorrufenden Razzia. Sie feuerten Schüsse von fahrenden Panzerfahrzeugen in die Menge ab. 24 Menschen starben und 150 wurden verletzt. Ein Dutzend Menschen starben unter den Rädern der Panzerfahrzeuge. Die Bilder davon sind äußerst verstörend. Warum? Die Kopten hatten friedlich gegen die Tatsache demonstriert, dass der Ägyptische Militärrat (SCAF) auf die Angriffe auf koptische Kirchen nicht angemessen reagiert hatte. Das ist nicht gerade lebensbedrohlich für eine Regierung, nicht wahr? Darüber hinaus gibt es jede Woche Demonstrationen. Kein Wunder, dass eine menge Fragen und Theorien aufkommen. Warum wurden die Angreifer auf die koptische Kirche letzte Woche in der Region von Aswan nicht vor Gericht gestellt?

 

 

 

Dies ist eine berechtigte Frage, insbesondere wenn man weiß, dass seit dem Februar diesen Jahres schon 12.000 Menschen durch Militärgerichte verurteilt wurden, weil sie die öffentliche Ordnung gestört hatten. Es war kein massiver Angriff. Nur ein Dutzend Salafisten, die muslimische Extremisten sind, plünderten eine kleine Kirche, nicht wissend, dass sie dabei gefilmt wurden. Die Tatsache, dass einer der Kerle auf dem Video kein Salafist war, sondern ein Offizier des Innenministeriums ließ natürlich die Menge der Konspirationstheorien explodieren. Eine der populärsten Theorien unter den Ägyptern ist gerade, dass der SCAF diese Angriffe und dieses Chaos organisiert, um die Macht sowie die Notstandsgesetze und die Militärgerichte aufrecht zu erhalten. In jedem Fall, das was am Sonntag passiert ist, wird die Zweifel über die wahren Absichten des Militärs nicht zerstreuen. Die Tatsache, dass es immer noch absolut unklar ist wann die Präsidentschaftswahlen stattfinden sollen, und die Macht des SCAF in zivile Hände übergehen soll, hilft auch nicht weiter. Das ist natürlich auch die Botschaft, die meine Freundin mir geschickt hat.

 

  

 

Es bleibt also die Frage der Situation der Kopten in Ägypten. Bis zum letzten Wochenende, sagte mir meine Freundin (deren Namen ich verständlicherweise nicht nennen möchte), gab es keine Probleme mit den Kopten. Eine Nachricht, die ich so viele Male bereits gehört hatte. Und obwohl ein Mönch der Abtei des heiligen Antonius, der ältesten Abtei auf der Welt, mir vor ein paar Tagen eine andere Geschichte erzählt hat, muss jeder zugeben, dass zwar Angriffe auf Kirchen von ein paar Personen ausgeführt aber von allen verurteilt werden. Einschließlich der Muslimbruderschaft. Es ist wahr, dass die Kopten ein Problem haben, weil sie in der Minderheit sind, aber das was gestern passiert ist [am 9. Oktober] kann nicht auf ein ‘Koptenproblem’ reduziert werden. Die Schlussfolgerung ist ziemlich einfach. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist die Situation nach der Revolution noch chaotischer geworden und hat Extremisten zu neuen Möglichkeiten verholfen, oder jemand versucht absichtlich Chaos und Brüche unter den Minderheiten zu erzeugen. Wie auch immer, das Militär trägt eine Verantwortung. Und wenn der SCAF nicht die Verantwortung übernimmt, diese Revolution zu schützen, dann sage ich eine weitere Revolution in Ägypten in den kommenden Monaten voraus.

EuropeNews - Original: There is no problem with the Copts; EuObserver
Von Koert Debeuf  –  Übersetzung von Liz/EuropeNews

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 296 Followern an