kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Etwas Beweismaterial für das “Bundesasylamt” 28. September 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptische Asylanten — Knecht Christi @ 15:01

Es ist beschämend, wie die koptischen Asylanten in vielen europäischen Ländern behandelt werden. In den deutschsprachigen Ländern wird mit aller Mühe versucht, diese Menschen rauszueckeln, indem es hauptsächlich abgestritten wird, dass die Kopten “VERFOLGT” seien. Mit viel Wut im Bauch und unbeschreiblicher Verzeifelung habe ich schwarz auf weiß, wie das BAA (Bundesasylamt) die koptischen Asylanten wie Dreck behandelt. Neulich wurde alles in Frage gestellt, was einen koptischen Rechtsanwalt betrifft: Dass er Ägypter oder Kopte ist, dass er Jura studiert habe und als Rechtsanwalt tätig ist. Ihm wurde wortwörtlich geschrieben: “Sie haben kein Einkommen in Ägypten und kommen hier um Geld zu verdienen”! Bei allen Niederschriften nach zwei bzw. drei “Verhören” heißt es bei allen koptischen Asylanten: “Ihre Schilderung ist unglaubhaft und widersprüchlich”. Dabei geht es bei vielen Fällen um Konvertiten und Revertiten, auf die der sichere Tod als Apostaten wartet, wo derIslam kein Verständinis gemäß Koran und Sunna dafür habe.

 

 

 

 

Wir sind keine Minderheit, sondern die ursprünglichen Einwohner Ägyptens

Wir bilden “20%” der Bwölkerung

 

Wir haben “Konvertiten” – vom Islam zu Christentum übergetreten – und “Revertiten, welche jahrelang – manche seit 2003 – darauf waretn, dass der zuständige Richter vom OGH (Obergerichtshof) sich erbarmt und gnädig zeigt, damit er sie aufruft und ihnen sogar ein “Nein” gibt. Sogar ein “Nein” bekommen diese Kopten nicht. Bei allen koptischen Asylanten dauert es mehr als vier Jahre nach dem negativen Bescheid des BAA, bis sie vielleicht aufgerufen werden. Währenddessen dürfen sie überhaupt gar nichts: Keine Arbeitserlaubnis, solange das Verfahren offen ist und noch nicht abgeschlossen wurde. Wissen Sie, was das für einen Akademiker ist? Hat jemand sich mal die Frage gestellt, wie diese Menschen nach mindestens 8 Jahren ihren Beruf ausüben können? Wann werden sie arbeiten können, damit sie später Anspruch auf eine Rente haben dürfen? Manche haben Frau und Kinder. Nach all diesen Jahren schiebt man sie ab. Warum nicht nach einem Jahr oder zwei Jahren? Warum diese sadistische Qualen?

 

 

Das unsägliche Leid der Kopten in Ägypten

 

 

Wie ich allen Verantwortlichen und Würdenträgern sage, wir liefern Ihnen gern die Beweise dafür, dass wir “VERFOLGT” sind. Sie bekommen von uns stapelweise Berichte mit Videos, Bildern und Augenzeugen. Die Quellen dieser Berichte sind international: die koptische Kirche in Deutschland (in Person seiner Exzellenz Bischofs Damian), der Schweiz und Österreich – eine Reihe von renommierten Menschenrechtsorganisationen und Hilfswerke wie unter anderem Open Doors, Kirche in Not, CSI, IGFM und internationale Zeitungen im deutschsprachigem Raum und weltweit.

 

Unsere Bitte an alle Menschen, die Zugang zu BAA und Justiz:

 Nimmt uns bitte als Gesprächspartner auf, damit wir euch auf dem Laufenden halten. Denn es ist ein bitterer Witz, dass man die ägyptische Botschaft kontaktirt, um Berichte über die Lage der Kopten zu fordern.

Seit wann fragt man die Katze nach dem Wohlergehen der Maus?

 

 

 

 

 

Attacke auf die koptische Kirche in Ägypten – Omrania Teil 1

 

 

Attacke auf die koptische Kirche in Ägypten – Omrania Teil 2.wmv

 

 

Pressefreiheit in Ägypten akut bedroht

 

Menschenrechtler sehen Rückfall in die Zeit Mubaraks

 

Kairo / Frankfurt am Main (28. September 2011): Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, dass der de facto regierende Oberste Militärrat Ägyptens begonnen hat, Zeitungen direkt zu zensieren. Schon zuvor hatte das Militär vor allem durch Einschüchterungen und Verhaftungen kritische Journalisten, Blogger und Bürgerrechtsaktivisten unter Druck gesetzt, so die IGFM. Bereits vorigen Samstag wurde die gesamte Auflage der unabhängigen Wochenzeitung Sawt al-Umma („Stimme der Nation“) gestoppt, ein Artikel der Dienstagsausgabe der Tageszeitung Rose al-Youssef durfte ebenfalls nicht gedruckt werden – die Ausgabe erschien ohne die beanstandete Seite. Die IGFM sieht die Pressefreiheit in Ägypten akut bedroht. Bereits im Januar dieses Jahres entschied das Informationsministerium, das Büro des Nachrichtensenders Al-Jazeera zu schließen, und das Militär gab eine „vorübergehende Einstellung“ von Satellitenfernsehstationen bekannt.

 

Ägyptens größtes und regierungseigenes Verlagshaus al-Ahram („die Pyramiden“) informierte die Redakteure von Sawt al-Umma, dass der Druck der Samstagsausgabe aufgrund eines Artikels über die Gerichtsverhandlung Mubaraks gestoppt werde. Für die Berichterstattung über Mubaraks Gerichtsverfahren gibt es strenge Einschränkungen der Regierung, dennoch hatten ägyptische Medien ausführlich darüber berichtet. Sawt al-Umma befand sich bereits unter der Herrschaft Mubaraks im Visier der Regierung. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde der Chefredakteur der unabhängigen, aber regierungsnahen Tageszeitung Rose al-Youssef, Ibrahim Khalil, von al-Ahram verständigt, dass ein Artikel der Dienstagsausgabe nicht gedruckt werde. Der Artikel enthielt den zweiten Teil eines Berichts über den mutmaßlichen israelischen Spion Ivora Elaad, der unter Mubarak in Kairo gearbeitet haben soll. Nachdem der erste Teil des Berichts bereits am Montag erschienen war, erhielt al-Ahram von einer „hohen Behörde“ die Weisung, die Publikation weiterer Einzelheiten über diesen Fall zu unterbinden, so Khalil.

 

Weitere Informationen zur Menschenrechtslage in Ägypten unter:
http://www.igfm.de/Menschenrechte-in-AEgypten.575.0.html

Facebook-Seite der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte:
https://www.facebook.com/igfmdeutschland 

 

15 Responses to “Etwas Beweismaterial für das “Bundesasylamt””

  1. Kerstin Says:

    Es ist doch klar, daß unter Kalif Türken-Wulff zusammen mit der Staatsratsvorsitzenden, das Ferkel, alles daran gesetzt wird, Germanistan zu Islamisieren

    Als Vasallenstaat des Großosmanischen Reiches unter Großmufti Erdowahn, der seine Kolonie hier mit viel Applaus besucht hat, würde es nur übelst aufstoßen, wenn man der Islamisierung Christen entgegensetzt, die ihren Glauben auch noch ernst nehmen und nicht so lau sind wie Türken-Wulff, der seine Frau und Familie islamisch korrekt ensorgt, um sich eine jüngere Konkubine zur Treibbefriedigung zuzulegen…

    Da wäre es doch äußerst kulturunsensibel die zukünftigen Herrenmenschen mit wehrhaften Christen zu ärgern…

    …unsere deutschnationale Zwangskirchensteuersekte unter Gegenpapst Zollitsch setzt doch schon alles daran, daß die Christen noch lauer werden und Türken-Wulff seinen islamischen Lebensstil als Vorzeigekatholik völlig vereinbar mit dem Zollitschglauben leben darf

    • Egon Says:

      @Kerstin

      Es ist doch klar, daß unter Kalif Türken-Wulff

      Es ist doch klar, daß unter Kalif Türken-Wulff zusammen mit der Staatsratsvorsitzenden, das Ferkel, alles daran gesetzt wird, Germanistan zu Islamisieren

      wenn Sie sich da nicht gewaltig irren- Kerstin.warten Sie bloß auf die Wende.

      • Kerstin Says:

        @Egon

        Etwa DIE geistig-moralische Wende, die der fette pfälzer schwarze Kommunist uns prophezeit hatte und ohne den Pöbel zu fragen diktatorisch korrekt Germanistan in den Bolchewismus der EUdSSR mithineinmanövriert hat und die stabile D-Mark gegen den Pleite-Transfer-EU-Rubel ersetzt hat…

        die geistig-moralische Wende, welche und MIT den Stimmen der “C”DU ca 10 Millionen auf bestialischste Weise ermordete Unschuldige Ungeborene eingebrockt hat

        die geistig-moralische Wende, welche erst durch “C”DU die masseneinwanderung durch sozialschmarotzender Transfergelderempfangenden Muselhorden ermöglicht hat…

      • Saphiri Says:

        Wenn über die deutschen Asylgesetzgebungen geredet wird , geht es natürlich um “Menschen”………………………..

        Diesen Schwachsinn versucht man uns schon seit 40 Jahren einzureden immer nach der verlogenen Devise:

        “Wir holten Gastarbeiter, aber es kamen Menschen”

        Wobei unterschlagen wird, dass wir die Gastarbeiter weder gerufen noch geholt haben. Und nicht nur das, sie sind als “Gäste” einfach auf Kosten des Steuerzahlers hier geblieben.

        Genau so ist das mit den Asylbetrüger. Damit hier eines klar ist: Ich spreche nicht von den tatsächlich Verfolgten,

        wie z.B. Flüchtlingen
        aus dem Iran
        oder christliche Iraker ,

        koptische Christen etc.,

        sondern von dem Millionen Heer der +Asylbetrüger.+!!!!!

    • Egon Says:

      Die Zukunft Europas als Elitenprojekt?

      Kann nun das, was in den Eurobarometer-Surveys als Ausdruck europäischer Identität gemessen wird, den politischen Eliten helfen?

      Und: Können die politischen Akteure die Entwicklung europäischer Identität beeinflussen?

      Ob sich europäische Identität in ihrer emotionalen Dimension als verlässlicher Rückhalt für Integrationspolitik eignet, ist zweifelhaft. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit ist zwar bei einem Teil der europäischen Bevölkerung schon recht stabil ausgeprägt, aber die Basis affektiver europäischer Identität ist schmal. Als Legitimationsgrundlage für eine Integrationspolitik, wie sie im Zuge der Osterweiterung forciert wird, reicht die affektive Identität kaum aus.

      Es stellt sich also die Frage, ob das Zusammengehörigkeitsgefühl der Europäer politisch gefördert werden kann.

      Wie angedeutet, wird die Entwicklung affektiver Verbundenheit mit der Europäischen Union vor allem durch die Dauer der bisherigen Mitgliedschaft determiniert. Beides sind Faktoren, die nicht zu beeinflussen sind. Möglicherweise kann man mit Hoffnung auf den langfristigen Trend sagen: In the long run we all will identify.
      Die Eurobarometerdaten aus der Zeit der EU-15 haben allerdings keine steigende Tendenz zum Ausdruck gebracht.
      Gerade im Zusammenhang mit der aktuellen Verfassungsdebatte besteht jedoch die Chance, die Verbundenheit der Bevölkerung mit Europa zu fördern, indem deren Verantwortung für politische Prozesse gestärkt wird.

      Die Regierungen könnten, wie Habermas sagt, “sich auf einen freilich nicht risikolosen und in jedem Fall zeitaufwendigen Wechsel ihres bisherigen Politikstils einlassen und über Referenden die Bürger selbst am Prozess der Verfassungsgebung beteiligen” und damit “die Verfassung selbst als Vehikel für die Ausbildung einer europäischen Identität nutzen”. Dies würde die emotionale Verbundenheit festigen. Noch zögern die politischen Akteure jedoch, diese Chance zu nutzen.

  2. Die meisten Kopten fliehen in die USA. Wahrscheinlich hat sich schon herumgesprochen, dass Deutschland Moslems bevorzugt behandelt und hier Salafisten mach können, was sie wollen.

    http://www.zukunftskinder.org/?p=12203

  3. Egon Says:

    Angesichts der zu erwartenden Kosten einer weiteren Integration wird es immer riskanter, sich politisch auf nutzenkalkulierte Zustimmung zu verlassen, weil es in der vorherrschenden Interpretation von Nutzen und Kosten schwieriger werden wird, nationale Vorteile zu vermitteln – vor allem, wenn diese sich erst später manifestieren.

    Sollte sich der Eindruck in den Bevölkerungen verstärken, dass die Politik der EU vor allem kostet, ist zu erwarten, dass die Identifikation mit dem europäischen Projekt in ihrer emotionalen und nutzenorientieren Dimension zurückgeht.

  4. Kerstin Says:

    “Wenn über die deutschen Asylgesetzgebungen geredet wird , geht es natürlich um „Menschen“………………………..

    Diesen Schwachsinn versucht man uns schon seit 40 Jahren einzureden immer nach der verlogenen Devise:

    „Wir holten Gastarbeiter, aber es kamen Menschen“”

    Bitte etwas kultursensibler: Menschinnen und Menschen!!!

    Doch für die autochtone angestammte Bevölkerung gilt das natürlich nicht.
    Denn wir verbliebenen Bio-Deutschen sind bekanntlich Kartoffeln, Affen und Schweine

    Menschenrechte gelten ausschließlich für Kamelficker, so sagt es ja die Kairoer Erklärung der Menschenrechte und die UN ist bekanntlich stark in Muselhand, weswegen auch ein Muselstaat nach dem Anderen von der UN erbombt wird, sei es die Elfenbeinküste, Nigerien, oder Bosnien oder das von Organhändlern verwüstete Kosovo
    .

    Die Kamelficker kamen nachdem sie sich selbst aufgedrängt haben als Gastarbeiter hierher.

    Doch Gäste verschwinden bekanntlich wieder

    Schickt die Muselbanden zurück in die Wüste zu dem schwarzen Steinklotz!!!

    • K@mmerjäger Says:

      Kerstin . . . . Wie wär’s denn damit :

      “Wir riefen Menschen – doch es kamen Moslems!”

      D A S sagt doch eigentlich schon ALLES – oder?

      • John Says:

        Die Kamelficker kamen nachdem sie sich selbst aufgedrängt haben als Gastarbeiter hierher.

        @Hallo Kerstin,geiler Sprcu Kamelfigger …ist das Bayrisches Biergelade….

        @Hallo K@mmerjäger– Bravo—-!! .aus dem Munde einer Frau geiget —
        es sich anders.

        @Kerstin

        Bitte etwas kultursensibler: Menschinnen und Menschen!!!

        Bitte etwas kultursensibler: Menschinnen und Menschen!!!

        Doch für die autochtone angestammte Bevölkerung gilt das natürlich nicht.
        Denn wir verbliebenen Bio-Deutschen sind bekanntlich Kartoffeln, Affen und Schweine

        Menschenrechte gelten ausschließlich für Kamelficker

        gehts noch oder wollen Sie nun nur hetzen?!!!immer brav objektiv bleiben:
        und nie mit Steinen werfen bitte.

        Eine vorausgesagte Wende wie Egon Sie beschreibt,muss nicht zwangsweise neg.ausfallen,Miss Schwarzseherin…

    • John Says:

      @Kerstin:wenn Sie das ganze mit Krieg enden wollen sehen bitte gerne…

      wohin werden Sie dann gehen?lesen Sie hier von einem Christen oder wenn Atheisten-dass er die Moslems mit Krieg vertreiben will?
      Bitte schreiben Sie uns doch ein paar treffsichere Zitate,danke Kerstin.

      • K@mmerjäger Says:

        Eigentlich verstehe ich Kerstin verdammt gut, wir werden alle
        mehr od.weniger nervös weil das Licht am Ende des Tunnels
        sich lediglich als Entbindungszimmer für monströse Gebär-
        machinen herausstellt u.dort wird pausenlos ‘geworfen’ – und
        wir stehen Schlange um alles was wir besitzen, dort abzuliefern!
        (u.ich rede nicht nur v.Geld!) Unsere Kultur, Zukunft, gewachsene
        u.erarbeitete Werte, das Leben unserer Kinder und nicht zu-
        letzt die Hoffnung auf eine vernünftige u.friedlichere Welt! Alles
        Das auf den Müll zu werfen, nur weil vor etwa 50 Jahren ein
        paar halbverhungerte, geistig zurückgebliebene Kreaturen von
        Uns auf ihr jetziges Kampfgewicht hochgefüttert wurden u.sich
        …(na ja, halt wie die Ratten)…vermehren u.sich deshalb (u.NUR deshalb!)
        als “überlegene” Rasse fühlen – sowas kann einem echt wütend
        machen, u.deshalb verstehe ich Kerstin nunmal sehr gut! Ich selbst
        würde ALLES tun um diesen selbstmörderischen Wahnsinn zu ver-
        hindern! (u.wenn ich sage ALLES; dann meine ich “ALLES”!) Es reicht!

  5. Kerstin Says:

    @John
    Ihrer Logik nach wollten also die Aliierten den Krieg!!!

    Oder ging es vielleicht etwa nicht anders als mit Krieg sich von der nationalSozialistischen Tyrannei zu befreien???

    Herr John, wie wäre es einmal, wenn Sie auch mal Argumente bringen

    Hier übrigens zu den Kamelfickern!!!

    http://noz-news.com/migranten/muslime/2215-sex-mit-tieren-hat-im-islam-tradition.html

    Habe ich Unrecht geschrieben, So weisen Sie es nach
    Habe ich aber Recht geschrieben, wieso gehen Sie mich an!!!

    Der Islam ist eine widerliche, menschenverachtende totalitäre Ideologie ebenso wie der internationale und der nationale Sozialismus!!!

    Nach der Entnazifizierung nach dem 2. Weltkrieg muß aktuell dringenst eine Entislamisierung erfolgen, sonst kann der Bürgerkrieg nicht mehr abgewendet werden

    Merke, genausowenig, wie in Deutschland 1933-45 ALLE Menschen, Mörder waren oder Nazis, so hat doch die totalitäre menschenverachtende Doktrin dazu geführt, Millionen von menschen zu ermorden.

    Das war nur möglich, weil so viele weggeschaut haben und viele Mitgemacht haben

    Genauso verhält es sich im Islam!!!

    • John Says:

      @Kerstin.

      Necla Kelek muslimische Männer praktizieren Sex mit Tieren (Sodomie) aufgrund Ihres gesteigerten Sexualtriebes.

      Erlaubt der Islam Sex mit Tieren?
      Ein emsig Recherierender müßte eigentlich wissen, daß Sex mit Tieren auch in der BRD seit einigen Jahren erlaubt ist. Man darf die Tiere nur nicht verletzen!
      Es ist also müßig sich über die Sexualpraktiken der Muslime zu wundern, wenn man in D ebenfalls Viecher bespringen darf.

      Das ist einfach wiederlich. Wie weit muss ein Mann absinken, um so etwas zu machen?
      Genauso wiederlich finde ich es, wenn Frauen sich von Hunden belecken und vögeln lassen.
      Als …. lehne ich solcherlei Praktiken ab. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man überhaupt bei solcherlei Sexualpraktiken Lust bekommt.
      Für mich steht fest, dass Menschen mit einem normalen und nicht abnormen Habitus, solcherlei Gelüste erst gar nicht aufkommen lassen.
      An solcherlei Sexualpraktiken kann man aber auch erkennen, dass viele Menschen genetisch noch nicht weit vom Tier entfernt sind.
      Da sage noch einer, der Mensch sei ein Gottesgeschöpf! Darwin hat also doch Recht!

      Sex ist natürlich
      Vortragen oder Abwandeln?

      „Sex als Single – Dieser Bereich geht jeden etwas an, da jeder einmal Single war oder ist. Wer glaubt, Sex würde erst mit der Ehe beginnen, hat sich furchtbar getäuscht. Kleine Babys sind bereits sexuelle Wesen, Kinder machen sich bereits mit sechs Jahren „’n schönes Gefühl“ und viele Mädchen könnten mit 10 bereits ihr erstes Kind bekommen, da ihre erste Menstruation einsetzt. Welche Rolle und welchen Zweck der Sexualität könnte Gott im Leben eines Menschen, der keinen Partner hat, vorgesehen haben

      ◦Wie gehe ich mit meinen Gefühlen um / was mache ich mit meiner sexuellen Energie?
      ◦Warum habe ich dieses Verlangen?
      ◦Wie kann ich als Christ

      in einer stark sexbetonten Welt leben? !!!!!!!!!!!!!!!!
      ◦Wie kann ich ungutes Verhalten ändern?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 296 Followern an