kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Ausschreitungen in England hängen direkt mit dem Fastenmonat Ramadan zusammen 15. August 2011

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 23:32

Über 15000 Moslems belagerten eine Kirche in Alexandria - Ramadan 2005

“Jedes Jahr wiederholt sich das gleiche Ritual: der Islam beginnt den Fastenmonat Ramadan, und der Westen schickt Glückwünsche an islamische Regierungen und Islamverbände in aller Welt. Man könnte meinen, wenigstens an diesem islamischen Fest – einem der fünf Säulen des Islam – zeigt sich diese Religion von einer ihrer wenigen friedlichen Seiten. Doch für „Ungläubige” ist Ramadan die gefährlichste, ja tödlichste Zeit. Denn Allah ruft seine Gläubigen zum Ende des Fastenmonats explizit zum Töten aller „Ungläubigen” auf. (more…)

 

Kirche im Irak schwer beschädigt

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 22:54

Eine syrisch-orthodoxe Kirche im irakischen Kirkuk ist durch einen Bombenanschlag schwer beschädigt worden. In der Nacht auf Montag explodierten mehrere Sprengladungen an der Sankt-Efrem-Kirche in der Innenstadt, wie der katholische Nachrichtendienst Asianews in Rom berichtete. Menschen kamen den Angaben zufolge nicht zu Schaden. (more…)

 

Wenn sie uns kennen, hassen sie uns nicht

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 21:29

Beziehungen zwischen Christen und Muslimen im Irak sind weiter spannungsgeladen.

Eine Reise durch bedrohte christliche Gemeinden in Kirkuk

 

Die Kamera läuft, Erzbischof Louis Sako von Kirkuk lächelt und gibt sich optimistisch: “Wir haben gute Beziehungen zu den muslimischen Politikern und Imamen im Irak. Alle sagen uns: ‘Wir brauchen euch Christen!’ Wir sind die ausgleichende Kraft, die dieses Land erneuern kann!” Fröhlich erzählt er von seinem Freund, dem Imam der benachbarten Moschee. Wie dieser zu Ostern zum Gottesdienst in die Kathedrale kommt und wie er beim Gegenbesuch zum Fastenbrechen in der Moschee freundlich empfangen wird.

 

Dann gehen die Lichter aus, die Objektivdeckel werden auf die Kameras geschraubt, die Journalisten verabschieden sich, und die Welt ist eine andere. “Wir sind eine verfolgte Kirche – und die Verfolger sind die Islamisten!” Die feine Stimme des irakischen Gottesmannes klingt resigniert. “Diese Fundamentalisten versuchen, einen Schariastaat zu errichten. Nicht nur im Irak, sondern im ganzen Nahen Osten.” Und sein Freund, der Imam? “Der kann sich selbst kaum gegen die Fanatiker wehren.” (more…)

 

Weder Schadenfreude noch Mitleid

Filed under: Islamische Schandtaten,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 18:49

„Warum dürfen die Heiden sagen: „Wo ist ihr Gott“? Lass kund an den Heiden vor unseren Augen werden, wie du das vergossene Blut deiner Knechte vergiltst“ (Ps.79:10).

 

Es war kein schöner Anblick, den alten Löwen Mubarak mit seinen beiden Söhnen Alaa und Gamal im Knast zu sehen, selbst wenn das alles gespielt ist. Sie taten einigen Ägyptern Leid. Als Kopte und überzeugter Christ empfand ich keinen Hass und war zu keiner Sekunde schadenfroh. Ich sagte mir, was ich von meinen Großeltern und Eltern lernte: “Wenn der Thron und die Macht deinen Vorgängern erhalten geblieben wären, hättest du sie ewig behalten können”! Es ist vielleicht eine Lektion für jeden von uns, dass man sich nicht denkt, dass jemand ewig stark, einflussreich, mächtig und stark in allen Belangen bleibt. (more…)

 

Verfahren gegen Mubarak vertagt

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:05

Das Gericht braucht mehr Zeit und mehr Beweise – der Prozess gegen den ägyptischen Ex-Präsidenten ist vertagt worden. Der zweite Verhandlungstag, den Mubarak erneut vom Bett aus verfolgte, dauerte nur zwei Stunden.

 

Nach nur zwei Stunden Verhandlungsdauer ist der Prozess gegen den ägyptischen Ex-Präsidenten Hosni Mubarak vertagt worden. Das Verfahren soll am 5. September fortgesetzt werden. Damit sei Zeit für die Beibringung zusätzlicher Beweismittel gewonnen, begründete der Vorsitzende Richter Achmed Rifaat die Entscheidung. Die Anklage wirft Mubarak die Tötung von mehr als 800 Demonstranten sowie Amtsmissbrauch vor. Der Ex-Herrscher verfolgte das Verfahren wie schon am ersten Prozesstag vor knapp zwei Wochen vom Krankenbett aus. Künftig werde es von dem Prozess keine Live-Übertragung im Fernsehen mehr geben, gab Richter Rifaat weiter bekannt. (more…)

 

Was mich in unseren Kirchen wirklich nervt

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:12

Ein merkwürdiges Thema, mögen Sie denken. Wo bleibt der nächste Bericht über die Lage der Christen in Ägypten, Pakistan, Nordkorea, China, dem Iran oder anderswo? Ich sage Ihnen, warum ich mich nicht mit der Situation im „christlichen“ Lande abfinde:

Es stinkt gewaltig zum Himmel!

 

(more…)

 

In Problemvierteln fürchtet sich sogar die Polizei

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:46

Bernhard Witthaut stört sich auch daran, dass einige Bundesländer die Sparmaßnahmen von anderen Ländern kompensieren müssen. Die NRW-Polizei, sagt er, trägt mit an dieser Last.

 

Berlin: Gewerkschaftschef Bernhard Witthaut sieht die Polizei auf dem Rückzug – vor privaten Sicherheitsdiensten und vor Selbstjustiz in den Problemvierteln. Und dann müssen die NRW-Beamten auch noch in anderen Bundesländern aushelfen. Polizeihauptkommissar Bernhard Witthaut,Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), spricht eine klare Sprache. Im Gespräch mit der WAZ weist er auf Lücken im Rechtsstaat hin: Es gebe Stadtbezirke, in denen „keine Straftat mehr angezeigt wird. Da ist die Staatsgewalt völlig außen vor”. (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 328 Followern an