kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Weitere der unendlichen Folgen des wiederholten Szenarios 12. August 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 20:54

Muslimischer Mob aus mehreren Dörfern umzingelt das christliche Dorf Nazlet Faragalla (Bundesland Minya) – ein Kopte geschlachtet und sechs Häuser nieder gebrannt!

 

Wenn etwas mich ärgert, ist das, dass jemand sich als Besserwisser ausgibt, obwohl er gar keine Ahnung von Nichts hat. Ein katholischer Priester aus der Schweiz schrieb mir, dass er mit uns verfolgten Kopten fühlt. Jedoch ist er nicht mit der Beschreibung “Muslimischer Mob” einverstanden, weil der Islam “friedlich” sei. Diese Meldungen aus den eigenen Reihen verletzen nicht nur uns Kopten, sondern nehmen mir die Lust weg, über die ständigen Angriffe, die jeden Tag im ganzen Land kein Ende nehmen, zu berichten. Man denkt: Erst die koptische Kirche (obligatorische Versöhnungssitzungen nach jedem Angriff), die Kirchen in Europa (zahnloser Löwe oder sogar gespickt mit einigen Judas), verlogene Politiker (eigene Mutter für Wirtschaft und Wählerstimmen verkaufen) und dazu die Gutmenschen (die keine Ahnung vom Islam oder Christentum haben). Da verliert man nicht nur die Lust, sondern auch den Mut. Denn man fragt sich: Was können die Wenigen ausrichten, die sich informieren? (more…)

 

Ein Taqiyya-Schmankerl

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:32

Aiman Mazyek will „islamischen“ Terror verbieten

 

Aber natürlich nur die Nennung des Begriffes. Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime möchte ganz einfach verschleiern, dass Islam und Terror miteinander zu tun haben. Und so darf es dann – wenn es nach seinem Willen geht – in Zukunft nur noch „Terror” heißen. Da der ja schließlich „keine Religion” habe. Es ist wirklich dreist, wie muslimische Funktionäre mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen wollen, die Kuffar hinters Licht zu führen. Welt online berichtet in seinem Artikel “Verhindert das Steigern von Ängsten den Terror?” erfreulich kritisch über diese neue Zensurposse: {Die „Ursachen des Terrors” dürften daher „nicht in der Religion gesucht werden”. Soll heißen: Auch bei Terror im Namen des Islams soll künftig niemand mehr wagen, das Islamverständnis der Terroristen als Grund für ihre Taten zu bezeichnen, denn damit schüre man genau die Vorurteile gegenüber Muslimen, die den islamophoben Norweger zu seiner Tat trieben}. (more…)

 

Kein Blut für Öl

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:21

Die Gewalt in Syrien wird durch Erdöleinnahmen aus Europa gespeist. Ein europaweites Ölembargo würde die Handlungsfähigkeit des Regimes beschränken und so weiteres Morden verhindern. Lassen Sie uns Europas Staatschefs zur Verhängung eines sofortigen Ölembargos aufrufen:

 

Syriens Präsident Assad bezahlt seine Schergen, um Krieg gegen das eigene Volk zu führen. Regierungen auf der ganzen Welt haben die Gräueltaten verurteilt. Jetzt könnten die wichtigsten Europäischen Staatschefs jedoch den Geldfluss, der dieses Blutbad finanziert, stoppen. Deutschland, Frankreich und Italien sind die drei Hauptimporteure syrischen Öls. Sollten sie sich für die Verhängung umgehender EU-Sanktionen einsetzen, würden Assads finanzielle Mittel versiegen.  Assad hat politische Appelle in seinen Übergriffen ignoriert und EU Staatsführer haben die Erhebung von Sanktionen diskutiert. Doch nur eine weltweite Protestwelle wird sie zum schnellen Handeln bewegen.

 

Wir dürfen keine Zeit verlieren. Täglich werden dutzende von Syrern erschossen, gefoltert oder verschwinden ganz einfach, nur weil sie sich für grundlegende demokratische Rechte aussprechen. (more…)

 

Bekämpfung der Anarchie

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 15:14

Gastkommentar von Herrn Kemmer

 

Aber jetzt kommen in GB die Jahrzehntelangen  links verorteten und pc-durchgeknallten Politiker zunehmend auf die Anklagebank. Sie haben die Demokratien durch gezielte Durchmischung der Bevölkerung im Multi-Kulti-Wahn wehrlos werden lassen. Die Gesellschaften sind wehrlos, weil der geistige, ja christliche Zusammenhaltskitt fehlt. Die Menschen werden immer älter, ohne dass Nachwuchs vorhanden wäre. Der Generationenvertrag ist nicht mehr erfüllbar, u. a.  weil die politischen Rahmenbedingungen für Familien nur noch von wirtschaftlichen Edelkapitalismus überschattet  und bestimmt wurden und dieses Denken die Dezimierung des Nachwuchses förderte.  (more…)

 

Cajus Pupus weiß nicht…

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 14:07

 …wo mir manchmal der Kopf steht! Ich muss leider immer feststellen, dass ich manchmal einen Kopf wie Sieb habe. So im Laufe des Tages gehen einem die unterschiedlichsten Dinge im Kopf herum.

 

„Mensch, du wolltest doch noch …“ Bumms! Und schon häng ich da. Ja verdorrie noch mal, was wollte ich denn? Genau wie letztens. Ich stand mit meiner Frau am Küchenherd und wir packten unsere gerade eingekauften Sachen aus. Dabei hatten wir uns einmal einen neuen Brotaufstrich geleistet, der die Konsistenz vom Quark hatte, aber anders schmeckte. Ich sagte: „Der schmeckt fast wie Mozzarella! Nämlich nach nichts.“ So ungefähr 20 Minuten später tranken wir im Wohnzimmer ein Tässchen Kaffee und kamen nochmals auf diesen Quark ähnlichen Käse zu sprechen. (more…)

 

Messerattacke in Gelsenkirchen

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 13:32

Zwei Polizisten lebensgefährlich verletzt

 

Während eines Polizeieinsatzes in Gelsenkirchen hat in der Nacht zum Dienstag ein Mann zwei Polizisten lebensgefährlich mit einem Messer verletzt. Hinweise deuten auf einen geplanten Angriff. Der mutmaßliche Täter hatte einen Verkehrsunfall vorgetäuscht.

 

Ein 21 Jahre alter Mann hat in der Nacht zum Dienstag in Gelsenkirchen einen Polizeibeamten und seine Kollegin mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Der 45 Jahre alte Beamte schoss daraufhin aus Notwehr auf den Angreifer. Alle drei kamen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei Gelsenkirchen mitteilte. Bei der Messerattacke handelt es sich möglicherweise um einen geplanten Angriff. (more…)

 

Es gibt Gott sei Dank auch Gutes zu berichten

Filed under: Kirche — Knecht Christi @ 13:01

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“: Hilfe für Kinder in 2.875 Projekten weltweit

 

Aachen (Fidesdienst): Das Kindermissionswerk «Die Sternsinger» hat im Jahr 2010 einen Spendenzuwachs von 9,9 Prozent auf gut 73 Millionen Euro verzeichnet. Davon stammten fast 41 Millionen Euro aus der Sternsingeraktion 2009/2010, teilte das Kindermissionswerk am Montag in Aachen mit. Der Rest komme aus Einzelspenden, Aktionen von Pfarrgemeinden und von Sternsingergruppen. Vielfältige Förderungen in 2.875 Projekten und insgesamt 121 Ländern konnte das Kindermissionswerk im Jahr 2010 übernehmen. „Möglich gemacht haben das die gesammelten Spenden aus Deutschland. Dafür sind wir sehr dankbar!“, betont Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks. „Unsere Spendeneinnahmen wurden im vergangenen Jahr auch geprägt von den Naturkatastrophen in Haiti und Pakistan“, so Krämer weiter. Dank der guten Zusammenarbeit mit den langjährigen Partnern vor Ort habe man dort schnelle Hilfe leisten können. Man wisse aber auch, dass man in Haiti und Pakistan noch langfristig bei Maßnahmen des Wiederaufbaus gefordert sei.

 

„Im Fokus unserer Arbeit steht die ganzheitliche Entwicklung von Kindern weltweit. Den Schwerpunkt bei der Finanzierung machen weiterhin Projekte im Bildungsbereich aus“, so Krämer. (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 331 Followern an