kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Vor eigener Türe kehren! 10. August 2011

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:28

SOS ist KEIN FPÖ-Blog

wie es die Medien immer wieder erwähnen – trotzdem ist es uns ein Anliegen folgende Aussendung der FPÖ unseren Lesern weiterzugeben

 

Angesichts des neuerlichen Versuchs der vereinten FPÖ-Jäger die Freiheitlichen ins rechte Eck stellen zu wollen, stellt der FPÖ-Pressedienst fest:

1.) Facebook ist keine Erfindung der FPÖ! Echt nicht!

2.) Wer, was und warum auf Facebook postet liegt nicht im Einflussbereich der FPÖ.

3.) Statt ihre Zeit mit absurden Facebook-Schnüffeleien zu verbringen, sollen besonders die SPÖ- und ÖVP-Politiker lieber ihre Zeit damit verbringen das Land, das sie an den finanziellen Ruin geführt haben, zu retten.

4.) Besonders die, die jetzt am lautesten schreien, sollten sich einmal ihre eignen Foren ansehen – da finden sie nämlich genug Irre, die strafrechtlich relevante Tatbestände – bis hin zu Morddrohungen – von sich geben. (more…)

 

Demokratiebewegung von Armee, Salafisten und Muslimbrüdern umzingelt

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 13:04

Die Parlamentswahl soll schon im September stattfinden. Der frühe Termin spielt Islamisten in die Hände.

 Immer mehr Menschen zweifeln, ob der Militärrat es wirklich ernst meint mit dem Weg in die Demokratie.

 

Die Zelte stehen nicht mehr. Seit Armee und Polizei am Montag die campierenden Vertreter der Demokratiebewegung vom Tahrir-Platz scheuchten, ist der zentrale Ort der ägyptischen Revolution wieder normal begehbar. Doch von Normalität fehlt in Ägypten dieser Tage jede Spur. Im Gegenteil: Nervosität und Frustration im Land wachsen, die Wirtschaft kommt nicht auf die Beine. (more…)

 

Cajus Pupus hat doch Recht…

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:50

…wenn er immer wieder behauptet hat, dass Mohammed seinen Koran nur erfunden hat, um seine Machenschaften, Kriege und Gelüste usw. zu befriedigen. Selbst Wafa Sultan, eine US-amerikanische Psychiaterin syrischer Herkunft, bestätigt mit ihrer Aussage, dass ich Recht hatte.

 

“Der Islam wurde erfunden um Mohammeds Begierden zu befriedigen”

Klartext von Wafa Sultan (Arab-American Psychiatrist)
 

„Wenn der Islam die Frauen wirklich mit Ehre behandeln würde, dann würden wir positive Konsequenzen dieser Ehre sehen. In den letzten 14 Jahrhunderten hat der Islam die Frauen nicht mit Ehre behandelt. Im Gegenteil, er hat das Konzept von Ehre entstellt. Mein Bruder Rashid (Reporter für das Interview), ich kann diesen Stift (gemeint ist ein Bleistift oder so etwas ähnliches) 14 Jahrhunderte ein Messer nennen, doch wird er nie ein Messer werden, er wird ein Stift bleiben. (more…)

 

«Ich bin von den Taliban äußerst freundlich aufgenommen worden»

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 12:37

Ein Schweizer Konvertit unterhält laut einem Medienbericht Kontakte zu den Taliban. Die Entführung der beiden Berner findet er in Ordnung. Der Nachrichtendienst beobachtet ihn wegen solcher radikalen Äußerungen schon lange.

 

Er mache dort Ferien, «wo der strikteste Islam gelebt wird». Dies erzählt der Schweizer Konvertit Jassin in der heutigen Ausgabe der «SonntagsZeitung». Der 35-Jährige zeigte dabei der Redaktion stolz seine Ferienfotos aus Pakistan: Jassin mit Bart und Sonnenbrille vor einer Moschee in Peshawar, Jassin in einem gelben Taxi auf dem Weg in die Taliban-Hochburg Dara Adam Kehl. Der Mann wird gemäß der Zeitung schon einige Zeit vom Nachrichtendienst des Bundes (NDB) überwacht. Er fiel den Behörden unter anderem deshalb auf, weil er «unter ungeklärten Umständen nach Pakistan verreiste». Offenbar besteht die Befürchtung, dass der Mann aus dem Kanton Freiburg, der als Jurist in einem KMU arbeitet, in Pakistan ein Terroristen-Ausbildungslager besuchte. (more…)

 

Nordafrikanische Migranten gingen in Bari auf Polizisten los

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 01:53

In der Nähe der süditalienischen Stadt Bari ist es  zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Insassen eines Lagers für Einwanderer und Polizisten gekommen.

 

Dabei wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur ANSA 35 Personen verletzt. Einige mit Eisenstangen bewaffnete Migranten demonstrierten auf einer Hauptstraße unweit des Lagers und blockierten den Verkehr und die Schienen der Eisenbahnlinie. Sie verbrannten dabei einige Gegenstände und überfielen einen Bus. Als die Polizisten eingreifen wollten, gingen die Migranten (ca. 100 lt. italien. Medien) mit Steinen auf die Sicherheitskräfte los. Dabei wurden mindestens 20 Polizisten und 15 Migranten verletzt. Die Migranten protestierten für schnellere Prozeduren bei der Vergabe von Dokumenten für ihren Aufenthalt in Italien. Erst nach mehreren Stunden kam es im Auffanglager zur Ruhe. (more…)

 

Plagiatsvorwürfe Richtung Allah: öffentlicher Druck wächst

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 01:29

Bisher von gläubigen Muslimen als europäische Zukunftshoffnung gesehen, gerät er nun ins Schussfeuer der öffentlichen Kritik.

Der Shootingstar der muslimischen Szene sieht sich vermehrt dem Vorwurf der Plagiaterie ausgesetzt. Aus allen Reihen und Gesellschaftsschichten werden Rücktrittsforderungen laut.

Viele Facebook-Gruppenwie diese wurden dazu gegründet, um seinen Unmut ob dieser Boshaftigkeit zu äußern.

 

Orthodoxe Muslime verkündeten bis heute die Überlegenheit des Intellekts Allahs. Seine Allwissenheit, seine messerscharfen Analysen zum Wesen der Menschheit, exakt eintretende Prognosen der zukünftigen Ereignisse politischer Natur, würden ihn so anbetungswürdig machen. Ja, sogar alle wissenschaftlichen Erkenntnisse kannte er vor allen anderen. Als sei es nicht schlimm genug, dass die Inhalte seiner Abhandlungen nun bewiesenermaßen großteils plagiert sind, ist nun auch klar geworden, dass diese von einem Ghostwriter in seinem Namen verfasst wurden. Mohammed, ein Bürger mit Migrationshintergrund und mekkanischer Abstammung, soll diese Arbeit mit Aufsicht auf entsprechende Entlohnung für Allah übernommen haben. (more…)

 

Syrien von Arabiens Diktatoren isoliert

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 01:07

Nach USA, EU, UNO kritisiert die Arabische Liga Syriens Assad scharf. Und die Worte des saudischen Despoten sind geharnischt.

 

Im März hatte der Regent von Saudi-Arabien, der wohl rigidesten religiösen Diktatur der Welt mit großem finanziellen Potenzial des Islam-Exports, noch Panzer nach Bahrain geschickt und geholfen, einen Aufstand der reformhungrigen schiitischen Mehrheit gegen den sunnitischen Machtklüngel in Manama niederzuschlagen. Um demokratische Reformen geht es dem saudischen König Abdullah nicht. Dennoch machte er sich jetzt zum Sprachrohr der Arabischen Liga (mit 22 Mitgliedsstaaten), die die Zustände in Syrien verurteilte. “Was in Syrien geschieht, ist nicht akzeptabel. Es gibt nur zwei Optionen für Syriens Zukunft: Entweder es wählt die Weisheit, oder es wird in Chaos und Verlust untergehen”, sagte Abdullah. Der saudische Botschafter in Damaskus wurde nach Hause einberufen. Auch Kuwait folgte diesem Beispiel. (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 314 Followern an