kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Zypern: Der langsame Niedergang des internationalen Rechts 21. Juli 2011

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 21:10

Der heutige 20. Juli 2011 markiert den Jahrestag der türkischen Invasion auf Zypern . Obwohl es im Allgemeinen als illegal angesehen wird, wenn man in ein Land einmarschiert (und dies zu Recht), ist die Türkei mit dieser Invasion und der nachfolgenden Besetzung noch einmal mit bemerkenswert geringen Konsequenzen in dieser Angelegenheit davongekommen. Die ist zu großen Teilen darauf zurückzuführen, dass internationales Recht sowie grundlegende Prinzipien in diesem Fall nicht angewendet wurden. Umgekehrt könnte eine gerechte und haltbare Lösung des Zypernproblems durch die Anwendung klassischen internationalen Rechts gefunden werden, eine Tatsache, die nicht so schwer zu verstehen ist.

 

Vorgeschichte: Zypern hat eine lange archäologische Geschichte, die man mehr als 10.000 Jahre zurückverfolgen kann, und obwohl es von vielen verschiedenen Herrschern regiert wurde, war es bis zum 20. Jahrhundert niemals geteilt worden. Die Osmanen eroberten die Insel im Jahr 1570, schlugen die Venezianer und regierten die Zyprer mehr als drei Jahrhunderte lang. (more…)

 

Die kriminellen Organisationen nutzen auch weiterhin Frauen und Kinder für ihren Menschenhandel aus

Einsortiert unter: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:25

Es wird angenommen,

dass jedes Jahr in der ganzen Welt mehr als 700.000 Menschen Opfer von Menschenhandel sind,

der als drittgrößte EASIEN/PAKISTAN

 

Die kriminellen Organisationen nutzen auch weiterhin Frauen und Kinder für ihren Menschenhandel ausinkommensquelle für für die kriminelle Organisationen, die ihre Opfer – insbesondere Frauen und Kinder – zur Prostitution und Zwangsarbeit zwingen. Die größte Zahl der Opfer kommt aus Asien: mehr als 225.000 Personen im Jahr kommen aus Südostasien, mehr als 150.000 aus Zentralasien. (more…)

 

Die Mengeles von Heute sitzen in den Ländern des Islam

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 20:12

Assad: Staatschef, Moslem und Augenarzt.

Ist er auch ein Folterer?

Und werden wir die Entschädigungen für seinen Folterungen bezahlen müssen, wie üblich?

 

Einer der größten Monster meiner Teenager-Zeit war der berüchtigte KZ-Arzt Dr. Mengele. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie ein Mensch, der sich den Beruf des Mediziners ausgewählt hat, sich zu solchen Monstruositäten hingeben kann. Er hatte nämlich aus Lust am Foltern schlimmere Sachen an Kindern getan als der berüchtigte Marquis de Sade an Frauen.

 

Bei uns galt damals noch der Spruch, dass Priester, Lehrer und Arzt kein Beruf, sondern eine Berufung seien. Und man war beeindruckt von den großen Deutschen Beiträgen, wie z. B. Albert Schweizer, oder von der britischen Krankenschwester Florence Nightingale. (more…)

 

Fünfzig Jahre Türken in Deutschland

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 19:43

Staatlich verordnetes Feiern wie in der DDR

 

Vor 50 Jahren kamen die ersten türkischen Arbeitskräfte nach Deutschland. Niemand hatte sie gerufen. Niemand wollte sie hier haben. Jetzt veröffentlichte deutsche Regierungsdokumente belegen vielmehr, dass viele der ersten Türken, die zu uns kamen, Gesetzesbrecher waren, die von türkischen Diplomaten geschleust wurden. Es ist nicht politisch korrekt, die Wahrheit zu sagen. Denn sie gelten nun als Bereicherung. Doch die gegen den Willen der deutschen Bevölkerung importierte »Bereicherung« fällt heute vor allem bei Kriminalität, Deutschenfeindlichkeit und in der Arbeitslosenstatistik auf.

 

 

Spätestens im Oktober 2011 werden in Deutschland Jubelfeiern abgehalten werden wie einst in der DDR. Dann huldigt ein ganzes Land den Türken, die angeblich nach dem Krieg Deutschland wieder aufgebaut haben. (more…)

 

Islamische Staaten attackieren Geert Wilders

Einsortiert unter: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:31

Der niederländische Rechtspolitiker und Islamkritiker Geert Wilders ist vom Vorwurf der Diskriminierung und Anstiftung zu Hass gegen Muslime freigesprochen worden. Auch alle anderen der insgesamt fünf Anklagepunkte gegen den Chef der Partei für die Freiheit (PVV) wurden vom Gericht in Amsterdam als nicht zutreffend verworfen. Seine Aussagen seien zwar „grob und abfällig, aber nicht aufhetzend“, erklärte der vorsitzführende Richter Marcel van Oosten. Eine Beleidigung des Islam sei nicht strafbar, wie der Hohe Rat – das höchste Rechtsgremium der Niederlande – bereits entschied. Außerdem wurden Wilders Aussagen in der öffentlichen Debatte getätigt.

 

Der Angeklagte zeigte sich mit dem erwarteten Freispruch zufrieden und in seiner Kritik gegen die zunehmende Islamisierung bestätigt. „Ich bin sehr erfreut. Nicht so sehr für mich, sondern für die Freiheit der Meinungsäußerung in den Niederlanden. Es ist möglich, öffentlich Islamkritik zu üben“, erklärte Wilders. (more…)

 

Video: Folgende Bilder sieht man in ORF nicht

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 16:31

Wenn Deutsche zum Islam konvertieren

 

Im ORF, ATV oder Puls 4 werden Sie folgende Bilder weiterhin vermissen müssen

 

Die Fratze der ISLAMISIERUNG mitten unter uns

 

 

 

  (more…)

 

Cajus Pupus läutet

Einsortiert unter: Von hier und dort — Knecht Christi @ 16:14

 Das ist der „Dicke Pitter“ aus Köln!

 

„Lieblich über Berg und Tal schallt Glöcklein dein Ruf. Bringe der Mutter mein,   über der Sternen Schein einen  Gruß.“

 

Ach was ist es schon „so lange her“; da bestimmte der Klang der Glocken den Tagesablauf aller Menschen im Abendland. Das Früh, Mittags  und Abendläuten weckte die Schläfer, rief zum Mahl und bestimmte die Nachtruhe. Die Glocken wurden von den Menschen als Verbindung zwischen Himmel und Erde angesehen. Aber auch heute noch, bewahren sie viel von ihrem Zauber – wenn sie dürfen! Leider, leider wird der Glockenklang als Lärm empfunden. (Aber den MP3 Player auf volle Lautstärke). (more…)

 

Gewissensfragen

Einsortiert unter: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 13:14

Sarahs Geschichte ist die Geschichte einer persönlichen Bekehrung. Doch als die Ärzte zur Abtreibung ihres Kindes raten, kommen die Zweifel. Am Ende wird ihr Gottvertrauen überreich belohnt.

 

Rom (kath.net/srh): Eine junge Frau, Ende 20, teilt sich mit ihrem Partner eine schöne Wohnung. Sie ist erfolgreich in ihrem Job, bezieht ein gutes Gehalt. Sie ist häufig unterwegs, trifft viele Menschen und lebt so in den Tag hinein. Es gibt kein weites Ziel. Immer nur, die nächste Präsentation gut hinter sich zu bekommen, bei den Kollegen und vor allen Dingen bei den Vorgesetzten gut dazustehen. Geld verdienen, Geld ausgeben. Zwischen vielen Arbeitsstunden, Fitnessstudio, Tennis spielen, Partys feiern und Freunde treffen packt sie noch irgendwie den Besuch der Heiligen Messe. Eine innere Pflicht ruft sie da regelmäßig hin, sie lässt am Schluss keinen Sonntag mehr aus, und wenn es geht, besucht sie die Messe zusätzlich unter der Woche. Sie hat keine Vorstellung, dass sie eigentlich nicht kommunizieren sollte, woher auch, es sagt ihr ja niemand. Wer spricht schon mit einem über den Glauben.

 

Schließlich gibt es eine Messe vor Ostern mit anschließender Beichtgelegenheit. Sie denkt sich, es gäbe eine ganze Latte zu beichten, ist sich aber nicht sicher, ob sie bleiben soll. Also zählt sie durch: “Ene, mene, Miste …” und kommt bei einem Priester aus, bei dem niemand ansteht. (more…)

 

Übernimmt FPÖ nun Außenpolitik?

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 12:55

Warum die Freiheitlichen in Libyen waren und Strache daran glaubt, Kanzler zu werden

 

Dass Strache 2013 Kanzler wird, glaubt derzeit nur er selbst. Im Interview mit NEWS gibt sich der FPÖ-Chef davon unbeirrt. Ganz nebenbei beobachtet man in Libyen zwischen den Gefechten offenbar die österreichischen Umfragen ganz genau. Und weil die FPÖ von Heinz-Christian Strache in manchen davon schon die stärkste politische Kraft im Lande ist, hat ihn die libysche Regierung eingeladen, um zwischen den Rebellen und dem Gaddafi-Regime zu vermitteln – so erklärt es zumindest Strache im NEWS Sommergespräch. (more…)

 

JESUS CHRISTUS IST DER MESSIAS – JESUS CHRISTUS IST GOTT

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:29

Der Islam ist keine abrahamitische Religion. Er wird nur als abrahamitische Religion, als eine der drei großen monotheistischen Weltreligionen dargestellt, er wurde nur zu einer monotheistischen Religion – besser Ideologie – zusammengeschustert – unter Abkupferung von Inhalten aus der Tora [= hebr.: Lehre, Unterweisung, Gesetz; sie wird auch Pentateuch genannt, da sie aus den 5 Büchern Mose besteht (griech. pente = fünf)], den Evangelien, den Apokryphen und der Offenbarung des Johannes. Woher die absurden Paradiesvorstellungen stammen, entzieht sich meiner Kenntnis, ebenso die extrem grausamen Höllenvorstellungen. Aber damit wurden und werden die Moslems wohl nur manipuliert. Es soll ihnen schmackhaft gemacht werden, „für Allah“ zu sterben und sie sollen gezwungen werden zum Islam, sonst droht auf ewig Böses.

 

Mehrere Kulturen vereinigen sich im Islam, aus jeder griff sich Mohammed das heraus, was nützlich war. Der Islam entstammt dem alt-babylonischen und alt-arabischen Heidentum, dem Götzenkult, der Vielgötterei, was auch von Archäologen belegt werden kann. So wurde in alt-babylonischer Zeit der Mondgott Sin verehrt. Die meist verehrte Gottheit in Mekka, der Stätte des arabischen Heidentums, war Hubal, der Gott der Kaaba. Daraus wurde wohl der Gott al-ilah (= die Gottheit), der dann Allah genannt wurde. (more…)

 

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an