kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

15 Deutsche in Israel festgenommen 9. Juli 2011

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 22:02

Israelische Sicherheitskräfte haben auf dem Flughafen Ben Gurion 15 pro-palästinensische Aktivisten aus Deutschland an der Einreise gehindert und vorübergehend festgenommen.

  (more…)

 

Tausende Ägypter wollen ihre Revolution retten

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 17:15

Rückkehr auf den Platz der Revolution!

 Tausende Ägypter demonstrieren wieder auf dem Tahrir-Platz – und wollen diesen Tag zum “Freitag der Abrechnung” machen.

 

Mit dem “Tag des Zorns” hat im Januar die Revolution begonnen, nun gehen die Ägypter wieder zu Tausenden auf den Tahrir-Platz, der Bühne des arabischen Frühlings. Der “Freitag der Abrechnung” soll nun verhindern, dass die Revolution schon wieder vorbei ist. Es herrscht eine beinahe feierliche Stimmung. In der Menge sind viele Kinder, die ihr Gesicht in den Farben der ägyptischen Flagge geschminkt haben. Ihnen gehen die Veränderungen seit der Entmachtung von Präsident Hosni Mubarak nicht weit genug. (more…)

 

Mit Feuerwerk, Glocken und Trommeln

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:53

Südsudan feiert Staatsgründung

 

Der gemessen an seiner Fläche größte Staat Afrikas teilt sich in zwei Teile: Der Südsudan erklärt seine Unabhängigkeit.

Die Bevölkerung entschied nach 20 Jahren Bürgerkrieg für die Loslösung vom Norden.

Der Norden erkennt den neuen Staat ebenso wie Deutschland formal an.

 

Die Welt hat einen neuen Staat: Der Südsudan ist ein unabhängiges Land. Offiziell wurde die Teilung mit dem Amtseid vollzogen, den Präsident Salva Kiir als erster Präsident des neuen Staates ablegte. Doch schon Stunden davor –  um Mitternacht (Ortszeit) – hatten Kirchenglocken den historischen Tag eingeläutet und Trommelrhythmen den 54. Staat Afrikas begrüßt. (more…)

 

Cajus Pupus war in 1001 Nacht

Filed under: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 16:24

„Sesam Öffne Dich!“

 

Es war einmal ein Muselmann! Und dieser Mann war ganz arm dran. Er lebte in des Islams Glauben, die andern würden alles rauben  –  So sehr er sich dann auch bemühte, das Glück ihn aber einmal rühmte. Den Zauberspruch den er vernahm, von anderen Musels er bekam  –  “Es liegt ein Schatz in weiter Ferne.” – na so was hört man wirklich gerne – „Du musst nur in ein fremdes Land, als Deutschland überall bekannt.“  –   „Dort hast Du Milch und Honig fließen, der Schatz wird über Dich ergießen. Du musst nur sagen Zauberwort, Du bist der reichste Mann am Ort.“ (more…)

 

Integrationsdebatte: Die Lücken eines Gutachtens

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:35

Von Thilo Sarrazin

 

Über die Unterschiede in den Integrationserfolgen zwischen Muslimen und anderen Migranten verliert Professor Klaus Bade, Vorsitzender des Sachverständigenrats Migration, keine Worte. Er weiß ja, dass die Fakten stimmen. Necla Kelek hat in diesem Feuilleton am 9. Mai 2011 Klaus Bade, den Migrationsforscher und Vorsitzenden des Sachverständigenrats Migration, scharf kritisiert (siehe Necla Kelek: Professor Bade gibt den Anti-Sarrazin ). Dieser warf ihr in einer nicht minder scharfen Antwort am 18. Mai 2011 im Ergebnis vor, keine seriöse Wissenschaftlerin zu sein, und sprach ihr letztlich die Eigenschaft einer ernstzunehmenden Diskussionspartnerin ab (siehe auch Klaus J. Bade antwortet Necla Kelek: Ich sitze keinem Politbüro vor).

 

Das war starker Tobak. Eigentlich war das im April veröffentlichte Jahresgutachten 2011 des Sachverständigenrats für Migration in meinem Lesestapel ziemlich weit unten angesiedelt und wäre irgendwann im Frühwinter dran gewesen. (more…)

 

Flugziel Natbag – Zionisten raus aus Israel!

Filed under: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 14:17

Man hatte an alles gedacht: Das Gepäck war mit dem Personal bereits vorausgeschickt, die abgelaufenen Ohrentropfen aus dem Alibert zusammen mit den Tütensuppen, die zuhause keiner mehr essen wollte, und den Liebesbriefen an die Hamas.

 

Sogar die Reiseroute war durch den Umweg über ein Drittland verschleiert. Aber das scheint dem Luftangriff auf den Ben Gurion Airport zum Verhängnis geworden zu sein, denn warum sollte jemand, der von Paris nach Tel Aviv möchte und mit Ungarn gar nichts am Hut hat, ausgerechnet über Budapest fliegen? Nichts gegen Malev, bei denen ist es auch nicht anders als sonst überall, aber: Ist doch etwas umständlich; auffallend umständlich.

Und nun das: Da kommt man in Charles-de-Gaulle an den Malev-Schalter, voll guter „politischer“ Intentionen, nämlich um dem unterdrückten Volk zu helfen, sich von israelischer Verwaltung und eben nicht der Hamas zu befreien, und dann das: Man bekommt zu hören, die israelische Regierung werde eine/n nicht einreisen lassen. (more…)

 

Sieg über Türken wird zu ungarischem Nationalfeiertag

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 13:54

Vor 555 Jahren siegten die Christen im letzten Kreuzzug unter der Führung des großen ungarischen Fürsten Johann von Huniad gegen eine vielfach größere türkische Armee.


Wenn ich es nicht bei der Jungen Freiheit gesehen hätte, hätte ich es vielleicht gar nicht erfahren, denn ich glaube kaum, dass die  bereits voll von Türken und anderen Muslimen unterwanderten deutschen Medien hier solche Nachrichten verbreiten werden. Vielleicht schreiben sie mal eine zweizeilige Meldung auf der vorletzten Seite neben ihrer Klotür. Aber mehr nicht.

 

Nun, zum Glück gibt es noch so was wie die Junge Freiheit. Und sie schreibt, dass Ungarn den Tag des Sieges über die Türken im letzten Kreuzzug,  den 22. Juli 1456, zum Nationalfeiertag deklariert: {Der 22. Juli ist in Ungarn zum nationalen Gedenktag erklärt worden. (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 339 Followern an