kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ain Schams, den 23. November 2008 20. Mai 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 21:41

Koptische Kirche “der Heiligen Jungfrau Maria und des Heiligen Abram” in Ain Schams

 

 

Am Sonntag, dem 23.11.08, zelebrierte seine Heiligkeit Papst Schenuda, Bischof Mathias und einige Priester die Heilige Messe in einer neu gegründeten Kirche in “Ain Schams – Kairo”, um jene Kirche einzuweihen. Nachdem seine Heiligkeit in Begleitung Bischofs Mathias fortfuhr, versammelte sich ein Mob von über 15.000 Moslems.

 

Anfangs wurde es getrommelt und getanzt, wobei die Frauen Jubelsignale (Zaghariet) von sich gaben. Dann ging es mit der Randale los! Gut vorbreitet waren sie. Denn sie hatten Molotowflaschen und unendlich viele Steine bei sich. Während die Kopten noch in der Kirche waren, hagelte es von Steinen und Molotow. Folglich wurden alle Finsterscheiben zerschmettert und die Bänke fingen Feuer. Als die Moslems versuchten die Kirche zu stürmen, verteidigten die eingesperrten Kopten ihre Kirche, bis endlich die Polizei eintraf. Kennen Sie die Zeichentrick-Serie “Tom and Jerry”? (more…)

 

Bischof Damian warnt die deutschen Christen

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 14:23

 Vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam

 
 

Bischof Damian, Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland und höchster Repräsentant des Koptisch-Orthodoxen Patriarchen in Deutschland, warnte im Interview mit Initiative1683.com vor einer möglichen Christenverfolgung in Deutschland.

 

Menschenrechte für Christen

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 13:56

Überall im Nahen Osten lässt sich beobachten, dass der politische Islam an Boden gewinnt.

Die Folge davon ist, dass die Zahl der Christen im Irak, in Ägypten, in der Türkei und im Iran beständig abnimmt.

Obwohl das Christentum in diesen Regionen teilwiese hunderte Jahre vor dem Islam anwesend war, dient es heute als eine Art Ventil, in welchem sich der Hass auf den Westen entlädt.

(more…)

 

Botschaft an die “koptischen Schweine”

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 13:33

Von den Leute des Monothismus und Dschihads in Ägypten

 

Ihr Kreuzanbeter, das ist eine knappe Botschaft von den Söhnen Imbabas, des muslimischen Ägyptens und den Enkelkindern von Amr Ibn Alaas. Der Tag der Rache kommt. Der Tag der Tränen ist nahe. Die Ziele wurden bereits bestimmt. Unsere Schwerter sind schon ausgezogen. Ihr werdet einen teuren Preis für euer Verbrechen an uns zahlen müssen. Wir sehnen uns nach dem Paradies. Warnung an alle Moslems: Haltet euch fern von den christlichen Anbetungsstätten am Tag der Entrückung (Christi Himmelfahrt). “Ihr sollt dijenigen, die für Allah getötet wurden, nicht als tot anrechnen, weil sie bei ihrem Gott leben”.

 

يا عباد الصليب، وهذه رسالة بسيطة من أبناء إمبابة في أرض الكنانة المسلمة و أحفادعمرو بن العاص يوم الثأر قادم قريب يوم الدماء والدموع
وقد تم اختيارالأهداف وسيوفنا مستلة وسوف تدفعوا ثمنا باهظا لجرائمكم ضدنا ونحن نتوق إلى الجنة تحذير للمسلمين في مصر لتجنب أماكن العبادة المسيحية في يوم عيد الصعود وَلَا تَحْسَبَنَّ الَّذِينَ قُتِلُوا فِي سَبِيلِ اللَّهِ أَمْوَاتًا ۚ بَلْأَحْيَاءٌ عِندَ رَبِّهِمْ يُرْزَقُونَ (more…)
 

Cajus Pupus sagt: “Ich will nie ins Altersheim”!

Filed under: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 12:38

Wenn ich einmal in später Zukunft alt und klapprig bin, werde ich bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Gründe dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert: “Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200€ pro Tag.” Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff “Aida” geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner oder Rentnerin 135€ pro Tag zahlen (kein Witz!). Nach Adam Riese bleiben mir dann noch 65€ pro Tag übrig!

 

1. Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der Bordrestaurants wackele, oder mir das Essen vom Room- Service auf das Zimmer, also die Kajüte, bringen lasse. Das heißt in anderen Worten: Ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen.

 

2. Die “Aida” hat drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, freie Benutzung von Waschmaschine und Trockner u. sogar jeden Abend Shows.

3. Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife u. Shampoo.

4. Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten! Für 15€ Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.

5. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen. (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 333 Followern an