kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Durst auf Wasser des Lebens 3. April 2011

Einsortiert unter: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 22:50

Jesus hatte keine Berührungsängste. Gegen das damalige Gesetz berührte er Leprakranke – und heilte sie. Von Sündern hielt er sich nicht fern, genau so wenig wie von den verruchten Randgruppen der Zöllner und der Heiden. Einer Frau „mit Geschichte“ weckte er die Sehnsucht nach dem wahren Leben. Genau genommen den Durst auf Wasser des Lebens. Das Ganze fand am Jakobsbrunnen statt. Dort führte er sein Gespräch mit dieser Frau. Mit ihr zu kommunizieren war eigentlich für einen frommen Juden von damals drei Mal tabu:

 

Denn sie war Frau, war Samariterin und dazu noch fünf Mal verheiratet und ein sechstes Mal liiert.

 

Wir wissen nicht, was die Frau von damals bewog, sich in diese vielen Ehen zu stürzen. War es die Hoffnung, dass es endlich klappt. Dass der Richtige kommt, nach so vielen Enttäuschungen? Jedenfalls gab sie, wie so viele Frauen aber auch Männer nach ihr, die Hoffnung nicht auf. (more…)

 

Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:26

Der Islam ist hoch gefährlicher als die AIDS-Krankheit, denn die AIDS-Krankheit zerstört den Körper eines Kranken aber der Islam zerstört die Vernunft eines Gesunden.

 

Die Lehre des Islams ist eine Ohrfeige ins Gesicht der Menschheit und deshalb gehört der Islam weder zu Deutschland noch zu moderner Welt und darüber hinaus gehört die Lehre des Hasses des Islams gegen die Nicht-Moslems nicht zu zivilisierten Gesellschaften , sondern auf den Müllhaufen der Geschichte.

 

Der moslemische Hadithensammler, Sahih Bukari, beschreibt den wahren Charakter Mohammeds so: „Der Prophet Mohammed ordnete an, dass ihre Hände und Beine abgeschnitten werden sollten und dass ihre Augen mit beheizten Stücken aus Eisen eingebrannt werden und dass ihre abgeschnittene Hände und Beine nicht geätzt werden, bis sie sterben“.  (more…)

 

Hartz 4 für Muslime “halal”

Einsortiert unter: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 21:49

Sind Sozialschmarotzer mit dem Islam vereinbar?

 

Diese zugegeben recht provokante Frage stammt nicht aus unserer Feder, sondern von der betroffenen Gruppe selbst. Muslime unterhalten sich nämlich in einschlägigen Internetforen über westliche Probleme und darüber, ob diese mit dem Koran und der Lebensweise des Propheten Mohammed in Einklang stehen.

 

Ein Nutzer des Internetportals www.ahlu-sunnah.com, das quasi als Überlebenshandbuch für Muslime in deutschsprachigen Ländern gilt, fragt dort, ob es halal ist, ein Leben lang nur vom Staat zu leben. Er “hatte mal versucht Arbeit zu finden”, bekam allerdings nur Absagen und resignierte letztendlich. Mittlerweile findet er es aber “ganz gut arbeitslos zu sein und von niemandem gebraucht zu werden”, schließlich könne man als Arbeitsloser “seinen Pflichten viel besser nachgehen” und leichter “Allahs Zufriedenheit erreichen”. Dass er damit kaum Chancen habe, dass ihn eine Frau heirate, nehme der laut Profilbeschreibung ursprünglich aus Serbien stammende Konvertit auch in Kauf. Wie dringend notwendig der angeblich 20jährige Nutzer mit dem Pseudonym “Daoud Islamovic” und einer brennenden Israelfahne als Profilbild seriöse Beratung durch eine vertrauenswürdige Institution hätte, zeigt auch seine darauffolgende Zusatzfrage. “Man darf doch islamisch gesehen immer nur Hartz 4 beziehen ohne zu arbeiten, oder?” Einige “Ahlu-Bida Typen” – was so viel wie Religionsfälscher bedeutet – hätten ihm erzählt, er müsse doch arbeiten gehen, weil sein Arbeitslosengeld “haram” (dt.: verboten) sei.

  (more…)

 

Büchersammlung der ersten Christen entdeckt

Einsortiert unter: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 16:53

Jordanien verlangt von Israel die Rückgabe von etwa siebzig Büchern, die neues Licht auf die Frühgeschichte des Christentums werfen könnten. Das berichtet die BBC an diesem Dienstag. Die ringgebundenen Bücher, von denen jedes zwischen fünf und 15 Seiten aus Blei oder Kupfer hat, wurden offenbar vor einigen Jahren von Beduinen in Nordjordanien gefunden. Eine Überschwemmung hatte zwei Nischen freigelegt; eine von beiden war nach BBC-Angaben mit der Darstellung eines siebenarmigen Leuchters markiert. In ihrem Innern habe ein Beduine die Bücher entdeckt, ein weiterer brachte sie später nach jordanischer Darstellung illegal nach Israel.

 

Jordanien erklärt, es werde „auf allen Ebenen Anstrengungen unternehmen“, um eine Rückführung der Bücher zu erreichen. Der Ammaner Antikenverantwortliche Ziad al-Saad meint, die Bücher seien womöglich von Jüngern Jesu in den ersten Jahrzehnten nach seiner Kreuzigung angefertigt worden. Ihre Bedeutung könne die der Funde von Qumran durchaus noch übertreffen. Die Kodizes sind etwa so groß wie Kreditkarten; sie enthalten Texte in althebräischer Schrift, zum größten Teil verschlüsselt. (more…)

 

Salafisten gewinnen mehr Anhänger

Einsortiert unter: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:42

Die Salafisten in NRW gewinnen immer mehr Unterstützer. Laut des neuen Berichts des Verfassungsschutzes besitze die radikale Strömung des Islam vor allem bei Jugendlichen zunehmend “Attraktivität”. Schwerpunkt habe das Netzwerk im Raum Köln.

 

DÜSSELDORF: Der Salafismus, eine fundamentalistisch-radikale Strömung des Islam, findet in Nordrhein-Westfalen immer mehr Anhänger im Umfeld von Moscheen. Besonders für Jugendliche besitze der Salafismus zunehmend “Attraktivität und Anziehungskraft”, erklärte die Leiterin des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes, Mathilde Koller, am Montag in Düsseldorf bei der Vorstellung des neuesten Verfassungsschutzberichtes. Prominente salafistische Prediger mobilisierten zu Freitagsgebeten 200 bis 300 Anhänger.

 

Bei dem Salafismus handele es sich um eine “schnellwachsende Bestrebung” insbesondere auch in Nordrhein-Westfalen, sagte Koller. Der in Mönchengladbach beheimatete Verein “Einladung zum Paradies” (EZP) sehe in dem bevölkerungsreichsten Bundesland ein starkes Rekrutierungsfeld. (more…)

 

Katholische Kirche in Pakistan geschändet

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:32

Die christliche Minderheit Pakistans wurde erneut Opfer eines Übergriffs. Ein Mob von sechzig Menschen demolierte mit einem Bulldozer die «King-of-Kings-Tabernacle»-Kirche in Sardar Town, einem Ort etwas ausserhalb der Grossstadt Lahore. Das berichtet das christliche Hilfswerk “Open Doors”.

 

Wie Open Doors durch seine Verbindungsleute erfuhr, wurde die «King-of-Kings-Tabernacle»-Kirche demoliert. Das Gebäud steht in Sardar Town, rund 18 Kilometer ausserhalb der 8-Millionen-Stadt Lahore im Nordosten Pakistans. In der Stadt lebt eine christliche Minderheit von etwa 400 Gläubigen, die zur armen Schicht gehören und als Tagelöhner in Fabriken arbeiten. Weil sie sich schon lange eine Kirche wünschten, erstand die Gemeinschaft vor ein paar Monaten ein Stück Land in Sardar Town.

 

Angriff mit Bulldozer: Am 15. November um 13.30 Uhr griff laut Augenzeugen eine aufgehetzte Menge von sechzig Männern und einem Bulldozer die Kirche an. Dadurch wurde etwa die Hälfte der Kirche zerstört und das Kreuz und Bibeln wurden geschändet, ebenso wie Liederbücher, Instrumente, Mobiliar und weitere Teile der Einrichtung. Die Männer der christlichen Gemeinschaft waren auf der Arbeit. Die Frauen versuchten zwar, sich dem Demolieren der Kirche entgegenzustellen, wurden aber zur Seite geprügelt und Steine wurden nach ihren Füssen geworfen. (more…)

 

„Zum richtigen Verständnis von Freiheit und Toleranz“

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 14:56

Von Rocco Buttiglione

 

Das Phänomen der menschlichen Freiheit kann, ähnlich wie die Freiheit der Tiere, angesehen werden als die Fähigkeit zum naturgemäßen Handeln. Aber im Gegensatz zu allen anderen Geschöpfen unterliegt der Mensch den Gesetzmäßigkeiten des Gewissens, und er kann einzig dann frei sein, wenn er der inneren Stimme seines moralischen Gewissens folgt, welches von Sokrates zum ersten Mal in der Geschichte als Wertewelt beschrieben worden ist. (more…)

 

Der Heilige Eulogius von Córdoba

Einsortiert unter: Islamischer Terror,Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 01:17

Festtag, Gedenktag ist der 11. März
* in Cordoba (Spanien)
† am 11. März 859

 

Eulogius stammte aus einer der ersten Familien Cordobas die damals die Hauptstadt der Mauren oder Sarazenen von Spanien war. Diese Völker hatten nach der Zerstörung des gotischen Reiches das Christentum fortbestehen lassen und sogar dessen öffentliche Ausübung bis zur Geburt unseres Heiligen geduldet, indem sie sich damit begnügten, von jedem Christen an den Neumonden eine Abgabe zu fordern. (more…)

 

Und wenn wir alle dabei draufgehen

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 01:01

Durch den Bundesstaat Plateau läuft die Frontlinie der blutigen Konflikte zwischen Muslimen und Christen in Nigeria. Religiöse und ethnische Gegensätze sind die Brandbeschleuniger im Machtkampf der Eliten. Deshalb werden auch die anstehenden Wahlen dem Land den inneren Frieden nicht bringen.

 

Der Krater ist immer noch deutlich zu sehen: ein kegelförmiges Loch im Asphalt, mit einem perfekt runden Rand. Was die Bombe sonst noch angerichtet hat, lässt sich an den faustgroßen Löchern ablesen, die die Schrapnelle in die Metalltüren der umliegenden Marktstände gerissen haben. Es sind Hunderte. Emmanuel Chung erinnert sich mit Schaudern an das Attentat an Heiligabend im vergangenen Jahr. „Wir waren alle in der Kirche, als plötzlich die Wände wackelten und kurz darauf die Schreie auf der Straße einsetzten“, erzählt er. „Dann folgte die nächste Explosion, dann noch eine. Ich war sicher, dass meine letzte Stunde geschlagen hat.“ (more…)

 

Du darfst in Österreich alles sein, nur kein Österreicher

Einsortiert unter: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 00:36

Bericht einer Mutter!

 

Hier eine kurze Schilderung zu meinem persönlichen Erlebnis diese Woche. Nachdem meine mittlerweile 6-jährige Tochter seit September 2010 die siebte Angina in Folge hatte, hatten wir diesen Monat einen OP-Termin im SMZ Ost bekommen zur Mandel-Polypen entfernung. Diese Woche war ich zum OP-Vorgespräch und MUSSTE eine Einverständniserklärung unterzeichnen, dass ich als Mutter in der Nacht bei meiner Tochter bleibe, da mein Mann nicht darf!!!

 

Wir hatten es eigentlich so geplant gehabt, das mein Mann den Spitalsaufenthalt mit meiner Tochter macht, da ich weniger Urlaub offen habe als er. Grund dafür das es meinem Mann nicht gestattet ist: Sollte eine muslimische Mutter über Nacht auch bei Ihrem kranken Kind im Spital bleiben, erlauben es die muslimischen Väter nicht, dass im selben Zimmer auch ein nicht muslimischer Mann ist !!! (more…)

 

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an