kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Pressekonferenz im Kairoer Dom wird von Kopten ausgebuht 2. Januar 2011

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 23:09

Wie die Kopten gestern bei der Trauerfeier in der Kathedrale des Klosters des Heiligen Mina gegen die Anwesenheit der von Mubarak ausgesandten Minister protestiert haben, begleiteten sie heute die Pressekonferenz vom Hof des Kairoer Domes aus, wo Tausende sich dort befanden. Die vielen Polizisten und Soldaten der Sicherheitsgarde konnten nicht verhindern, dass die Autos der muslimischen Gäste angegriffen wurden, was eigentlich keiner ihnen übel nahm, weil jeder weiß, wie verbittert die Kopten sind, die jedes Jahr genug Tote beklagen müssen.

 

Sowohl in Ägypten als auch im Ausland sind alle Kopten gegen den Empfang muslimischer Symbole oder ägyptischer Politiker. Zum Beispiel lehnen die koptischen Laien und Diakone strengstens ab, den ägyptischen Botschafter oder irgendjemanden von der ägyptischen Regierung in der Kirche während der Weihnachtsmesse zu empfangen. Damit möchte man der ägyptischen Regierung und der Weltgemeinschaft vermitteln, dass wir dieses Spielchen “Küsschen und Handschlag nach jedem Anschlag” nicht mehr mitspielen. Denn diese Politiker wissen ganz genau, wer dahinter steckt, und trotzdem verurteilen sie ihn nicht. Die Verfolgung wird durch Küsschen, Handschlag und Umarmungen nicht verringert, sondern wird schlimmer und brutaler. Dasselbe gilt für die islamischen Symbole, die damit nimmer aufhören, das Christentum herabzuwürdigen. Allein im Jahr 2010 geschah genug diesbezüglich. (more…)

 

Entsetzen über Anschlag auf Kirche in Ägypten

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 19:32

Erneut blutiger Anschlag auf Christen in der muslimischen Welt

Eine Autobombe explodierte in der Neujahrsnacht  

Kairo/Alexandria. Erneut blutiger Anschlag auf Christen in der muslimischen Welt: Ein Selbstmordattentäter hat in der Neujahrsnacht vor einer Kirche im ägyptischen Alexandria 21 Gläubige mit in den Tod gerissen. 79 Menschen wurden nach offiziellen Angaben verletzt.

Der koptische Klerus sagte aus Trauer über den Anschlag die Feierlichkeiten zum Weihnachtsfest am 7. Januar ab. Die koptische Gemeinde in Deutschland bat wegen der Gefahrenlage um Polizeischutz.

Die Terrortat wurde weltweit verurteilt – von US-Präsident Barack Obama, der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, Bundesaußenminister Guido Westerwelle und dem ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak. Papst Benedikt XVI. forderte beim Neujahrsgottesdienst im Petersdom nachdrücklich Religionsfreiheit überall auf der Welt. (more…)

 

Al-Kaidas Kriegserklärung für Christen

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 19:14

Kairo: Das neue Jahr war in der ägyptischen Hafenstadt Alexandria keine halbe Stunde alt, da wurde es für die Gläubigen in der koptischen St. Markus- und Petrikirche schon zum Schreckensjahr. Als Hunderte von ihnen aus der Neujahrsmesse strömten, zerriss eine ohrenbetäubende Explosion die besinnliche Stimmung, die sie im Gotteshaus empfangen hatten.

Es war ein Inferno. Leichen lagen in ihrem Blut, Verletzte krümmten sich schreiend am Boden, brennende Fahrzeugtrümmer, Schutt und Scherben überall – Bilder, wie man sie in Ägypten nur aus Fernsehberichten aus Bagdad kennt. 21 Gläubige riss der Selbstmordattentäter mit in den Tod. Unter den überlebenden Kirchgängern mischte sich Wut in die Trauer. Vor allem jüngere scharten sich um ein paar Jugendliche, die aus Holzlatten schnell überlebensgroße Kreuze zusammengezimmert hatten, und riefen: “Unser Leben, unsere Seele geben wir für unser Kreuz!” Steine flogen gegen die gegenüber gelegene Schark-al-Medina-Moschee. Ägyptische Sonderpolizei drängte die Menge mit Tränengas ab. (more…)

 

Die Attentäter wussten, wann Pater Makarius die Menschen entließ!

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 16:10

Der koptische Fernsehsender CTV strahlt einen ausführlichen Bericht über das Bombenattentat aus und zeigt fürchterliche Bilder

Bischof Markus spricht offen über die Opfer

 

“Wir können in den Gemeinden Gottes mit Stolz auf euch hinweisen, weil ihr im Glauben standhaft bei aller Verfolgung und Bedrängnis bleibt, die ihr zu ertragen habt. Dies ist ein Anzeichen des gerechten Gerichtes Gottes. Ihr sollt ja des Reiches Gottes teilhaftig werden, für das ihr leidet. Denn es entspricht der Gerechtigkeit Gottes. Denn mit Bedrängnis zu vergelten, die euch bedrängen, euch aber, den Bedrängten, zusammen mit uns Ruhe zu schenken, wenn Jesus, der Herr, sich vom Himmel her mit seinen mächtigen  Engeln offenbart” (2 Tess.1:4-7).

 

Am Heiligabend, dem 06. Januar 2010, wussten die muslimischen Terroristen, wann Bischof Kyrillos in Naag Hamady die Weihnachtsmesse beendete und die Betenden entließ, und zwar um 23:00 … eine Stunde früher als sonst. (more…)

 

Innige Solidarität unserer Leser

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 00:50

Liebe “Blogger” von “Kopten ohne Grenzen”,

mit größter Anteilnahme möchte ich heute der koptischen Kirche mein Beileid zu den terroristischen Angriffen in Alexandria aussprechen. Das ist nicht viel gesagt, aber glauben Sie mir bitte, dass auch meine Trauer und Verzweiflung echt sind. Unser weltweiter Feind hat sich ein weiteres Mal demaskiert, während wir in meinem Land ein heiteres, frohes Fest zum Jahreswechsel begingen. Deutsche Massenmedien werden wieder schweigen, oder die Vorgänge verharmlosen, wie man es gewohnt ist. Deutsche Kirchen werden wieder keine eindeutige Stellung beziehen, auch das sind wir mittlerweile gewohnt.

 
Seien Sie trotzdem versichert, dass nicht allen Christen in diesem Lande das Schicksal des Leibes Christi auf der gesamten Welt gleichgültig ist. Mir selbst und den mit mir verbundenen Geschwistern gehen diese Nachrichten nahe und wenn es vielleicht noch wenig gibt, was wir momentan tun können, so ist das Gebet in Demut vor unserem Herrn ein Instrument in unserer Verantwortung. (more…)

 

Kirchen verhindern gezielt Aufklärung über Christenverfolgungen

Filed under: Christenverfolgung,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 00:09

Sehr geehrter Herr Prof. Metz,

nachfolgend finden sie auf Gloria TV ein Video Mitschnitt der großen Demo aramäischer Christen in Köln, bei der auch ihre Katholischen Kollegen durch Abwesenheit geglänzt haben. Die Rede von Lukas Saliba stammt weitgehend aus meiner Feder Viel Freunde beim Zuschauen dieser “Unterlassungssünde echter Solidarität”

 

Wünscht Klaus Lelek

{Ps: Mit ihrem Vorgänger Herrn Nordhofen habe ich die miesesten Erfahrungen gemacht. Er schrieb mir, das habe ich schwarz auf weis, daß ich nicht ganz richtig im Kopf wäre}.

 

Nach der beeindruckenden Demonstration Aramäischer Christen am 25. November in Köln haben sich viele „Bekennende Christen“ gefragt, warum die islamophilen Deutschen Amtskirchen, die gerade dabei sind in die Fußstapfen  der, den Nazis hörigen „Deutschen Evangelischen Kirche“ (DEK) zu treten, nicht nur durch Abwesenheit glänzen, sondern auch über den Protest von Exilchristen schweigen. (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 306 Followern an